Leicht unterkühlt in Waldstück entdeckt

Vermisster 75-Jähriger aus Obing per Hubschrauber gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Der Vermisste wurde inzwischen gefunden, wie die Polizei mitteilte. Er ist bei einer Absuche per Hubschrauber in einem Waldstück entdeckt worden. 

UPDATE, 13.12 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Der seit Dienstagabend vermisste 75-jährige Obinger konnte am Mittwochvormittag in einem Waldstück südlich von Obing aufgefunden werden.

Wie bereits berichtet, wurde seit Dienstagabend, gegen 20 Uhr, ein 75-jähriger Obinger vermisst. Umgehend eingeleitete Suchmaßnahmen verliefen zunächst ergebnislos.

Am Mittwochmorgen wurden die Suchmaßnahmen fortgesetzt. Gegen 10 Uhr wurde die Person, leicht unterkühlt, in einem Waldstück südlich von Obing durch die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckt.

Die Person wurde vorsorglich zur weiteren ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Bei den Suchmaßnahmen Dienstagnacht und Mittwochmorgen waren, neben polizeilichen Kräften, Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Obing, Pittenhart, Albertaich, das BRK Traunstein, die Wasserwacht Obing, die DLRG Seeon-Truchtlaching, Diensthundeführer der BRK-Rettungshundestaffeln Traunstein, Mühldorf und Altötting sowie der Rettungsstaffel Inntal im Einsatz.

Die Polizeiinspektion Trostberg bedankt sich herzlichst bei allen unterstützenden Einsatzkräften.

Update - 12.50 Uhr: Vermisster gefunden

Wie die Polizei auf Nachfrage von chiemgau24.de mitteilte, wurde der Vermisste inzwischen gefunden. Bei einer Absuche per Hubschrauber sei er entdeckt worden. Der 75-Jährige sei wohlauf und inzwischen wieder zu Hause. 

Update - 9 Uhr: So sieht der vermisste Obinger aus

Wie bereits berichtet wird seit Dienstagabend, 06.09.2016, gegen 20 Uhr, der 75-jährige Herr Winfried L. aus Obing vermisst. Herr L. ist stark dement und auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Umgehend eingeleitete Suchmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Trostberg, Tel. 08621 / 9842 - 0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Erstmeldung - 6.40 Uhr:

Am Dienstag meldete eine Obingerin ihren stark dementen, 75 Jahre alten Ehemann als vermisst.

Der Vermisste ist ca. 176 cm groß, schlank und hat volles graues kurzes Haar. Er trägt ein blaues Hemd mit weißen Kragen, eine Jeans und Hausschuhe. Der Herr ist stark dement und auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Der Gesuchte hatte gegen 20 Uhr das gemeinsame Haus verlassen und ging in bislang unbekannte Richtung davon. Nachdem eine sofortige Suche gemeinsam mit der Nachbarschaft erfolglos verlief, rief seine Ehefrau gegen 22 Uhr die Polizei. Daraufhin wurde in und um Obing nach dem Vermissten gesucht, bislang jedoch ohne Erfolg. Die Suche wurde gegen 4 Uhr morgens unterbrochen und wird am Mittwoch fortgesetzt.

An der Suche waren 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr Obing, die Rettungshundestaffel Inntal mit 16 Einsatzkräften und zehn Hunden und die Rettungshundestaffeln des Roten Kreuzes aus Traunstein, Mühldorf und Altötting mit zehn Einsatzkräften und fünf Hunden, mehrere Polizeistreifen, ein Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Sollten Sie den Herrn antreffen oder sachdienliche Hinweise machen können, melden Sie sich bitte umgehend bei der Polizeiinspektion Trostberg, Tel. 08621/98420 oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Bereits jetzt darf sich die Polizeiinspektion Trostberg bei den vielen fleißigen haupt- und ehrenamtlichen Helfern der Feuerwehr und der Rettungshundestaffeln für das engagierte Arbeiten und die gute und schnelle Zusammenarbeit bedanken!

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Obing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser