Bei Arbeiten in Obing

Rosenheimer Gärtner hängt kopfüber und bewusstlos an Baum

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Dramatische Szenen spielten sich in der Wittelsbacher Straße ab. Bei Arbeiten an einem Baum wurde ein Mann aus Rosenheim in großer Höhe von einem Ast am Kopf getroffen und hing daraufhin bewusstlos in den Sicherungsseilen!

Am Samstag, 5. März, um 14.25 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle ein Notruf ein. Es wurde mitgeteilt, dass ein Mann in großer Höhe kopfüber und bewusstlos in einem Baum hängen würde. Ein 40-jähriger selbständiger Landschaftsgärtner aus Rosenheim wollte in der Wittelsbacher Straße einen großen Baum in einem Grundstück fällen. Als Vorarbeiten entfernte er in etwa acht Metern Höhe die Baumkrone. Aus diesem Grund stieg er mit einem Seil gesichert auf den Baum. Beim Entfernen eines größeren Astes schlug dieser gegen den Hinterkopf des 40-jährigen. Der Landschaftsgärtner verlor dadurch kurzzeitig sein Bewusstsein und hing kopfüber herunter. 

Der Grundstücksbesitzer und ein weiterer Arbeiter konnten den Verletzten bis zum Eintreffen der Feuerwehr sichern. Der 40-Jährige wurde durch die Feuerwehren Obing und Trostberg aus seiner misslichen Lage gerettet. Er kam mit dem Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Trostberg. Vor Ort waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Obing und Trostberg, der Rettungshubschrauber Christoph 14, ein Rettungswagen und eine Streife der Polizei Trostberg im Einsatz.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Obing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser