Unfall in der Nacht bei Waldhausen

Im Nebel in Bach gerauscht: Vier Leichtverletzte!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schnaitsee - Glück im Unglück hatten vier junge Menschen in der Nacht bei einem Unfall bei Waldhausen. Eine 18-Jährige hatte im dichten Nebel eine Kreuzung übersehen und rauschte mit Karacho in einen Bach!

UPDATE, 12.45 Uhr, Polizeimeldung:

Am frühen Sonntagmorgen, 20. Dezember, gegen 4.05 Uhr kam es bei Waldhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem alle vier Insassen leicht verletzt wurden. Eine 18-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Raum Obing war mit ihrem Auto auf der Gemeindeverbindungsstraße von Peterskirchen in Richtung Waldhausen unterwegs. Vermutlich aufgrund des dichten Nebels übersah sie die Staatsstraße, unmittelbar vor Waldhausen. Sie überquerte die Straße, den angrenzenden Wiesenstreifen und fuhr mit dem Auto in den angrenzenden Bach. 

Glücklicherweise konnten alle vier Insassen den Wagen selbstständig verlassen. Alle wurden zur vorsorglichen Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht - zumindest bei einem bestand der Verdacht eines Schleudertraumas. Die Polizei Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Die freiwillige Feuerwehr Waldhausen barg den Wagen und reinigte die Fahrbahn. Sollte sich die Verletzung des Mitfahrers bestätigen, muss sich die junge Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Unfall in Harpfinger Straße in Waldhausen

Die Erstmeldung:

Ein Verkehrsunfall im dichten Nebel ereignete sich am Sonntag gegen 4.10 Uhr auf der Staatsstraße 2360 in Waldhausen. Ein mit vier Personen besetzter VW Golf war aus Richtung Peterskirchen kommend in Fahrtrichtung Waldhausen unterwegs. An der Kreuzung zur Harpfinger Straße bei Waldhausen übersah die 18 jährige Fahranfängerin im dichten Nebel die Kreuzung. Sie fuhr ungebremst über diese Kreuzung und landete in dem neben der Straße laufenden Bach. 

Die sofort durch Anwohner alarmierten Rettungskräfte konnten beim Eintreffen an der Unfallstelle aufatmen. Die zwei weiblichen sowie zwei männlichen Fahrzeuginsassen mit einem Alter zwischen 18 und 20 Jahren konnten sich alle selbst aus dem Auto befreien. Vorsorglich wurden Sie zur Untersuchung durch den Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst Nord an der Unfallstelle anwesend waren, ins Krankenhaus gefahren.

Ersten Erkenntnissen zufolge blieben aber alle Personen unverletzt. Nach Polizeiangaben war auch kein Alkohol im Spiel. Die Feuerwehr aus Waldhausen regelte den Verkehr und untersuchte den Bach auf eventuelle Verschmutzungen. Ein Anwohner hatte kurzerhand den Wagen mit einem Traktor aus dem Bach gezogen, um eine Verunreinigung des Gewässers zu verhindern. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen.

FDL/BeMi/Polizei Trostberg

Zurück zur Übersicht: Schnaitsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser