Auf Firmengelände in Wiesmühl:

Großeinsatz: Salpetersäure ausgelaufen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wiesmühl - Am Mittwoch mussten die Feuerwehren mit schwerem Atemschutz und mit Chemikalienschutzanzügen ausrücken. Ausgetretene Salpetersäure war der Auslöser des Einsatzes.

UPDATE, Donnerstag, 6.10 Uhr: Pressemeldung Polizei

Einen größeren Einsatz für Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und THW verursachte ein leckgeschlagener Transportbehälter auf einem Lastwagen, der bei einer Firma im Engelsberger Ortsteil Wiesmühl angeliefert hatte.

Aus einem der drei zu liefernden Transportbehälter tropfte Salpetersäure, die zunächst behelfsmäßig aufgefangen wurde, anschließend wurde der Behälter von den Einsatzkräften der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz und mit Chemikalienschutzanzügen umgepumpt.

Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden, im Einsatz waren die Feuerwehren aus Engelsberg, Taufkirchen, Garching/Alz, Trostberg, Tacherting und von der Werkfeuerwehr Chemiepark Trostberg, außerdem mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes, von THW, die Unterstützungsgruppe örtlicher Einsatzleiter des LAndkreises Traunstein sowie der zuständige Kreisbrandinspektor und Kreisbrandmeister.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg  

Erstmeldung:

In Wiesmühl an der Alz kam es am Mittwochnachmittag zu einem Großeinsatz mehrerer Feuerwehren: Grund war der Austritt von Salpetersäure am Firmengelände von Rovita. Der 1000-Liter-Tank eines Zulieferer-Lastwagens war offenbar leck. Sogar der Katastrophenschutz war vor Ort.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Trostberg wurden dabei keine Personen verletzt. Auch für die Bevölkerung bestehe keinerlei Gefahr.

Auch das Bayerische Rote Kreuz war bei dem Einsatz vertreten.

Die Kreisstraße TS9 musste zwischen Wiesmühl und Offenham kurzzeitig komplett gesperrt werden. Mittlerweile ist die Sperre aufgehoben.

Im Einsatz waren neben den Feuerwehren aus Engelsberg, Trostberg, Garching, Altötting und Taufkirchen auch die Kreisbrandinspektion Traunstein sowie das THW und die Werksfeuerwehr des Chemieparks Trostberg. 

Auch das BRK aus Traunreut nahm an diesem Einsatz teil - vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

anh/bp

Zurück zur Übersicht: THW

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser