Landwirt entdeckte Rauchentwicklung 

Feuerwehr musste auf der B299 einen Brand verhindern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Trostberg - Den Brand einer Quaderballenpresse konnte am Sonntagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, die Freiwillige Feuerwehr aus Trostberg verhindern. 

Ein Landwirt war mit seinem schweren Fahrzeuggespann aus Richtung Tacherting kommend, in Fahrtrichtung Trostberg unterwegs. Auf Höhe von Kaltenbrunn, bemerkte er plötzlich dichten Rauch aus der Quaderballenpresse hinter ihm. 

Er lenkte sein Gespann sofort zur Seite und rief umgehend die Feuerwehr zu Hilfe, da sich in der Presse noch ein Quader Stroh befand. Auch andere Verkehrsteilnehmer eilten zu Hilfe, um mit allen was Sie hatten, ein offenes Feuer zu verhindern. Dies gelang auch, bis die schnellstens anrückende Feuerwehr aus Trostberg eingreifen konnte. 

Diese konnten unter Einsatz von Atemschutz, sowie Wasser ein entstehendes Feuer verhindern und die Glutnester ablöschen. Nach ersten Einschätzungen entstanden aufgrund der hohen Temperaturen Glutnester im Stroh die den starken Qualm verursachten. Auch der Sachschaden an der Presse selber dürfte relativ gering sein. 

Feuerwehreinsatz auf der B299 am Sonntag

Die Feuerwehr aus Trostberg war mit einem Löschzug im Einsatz, das BRK mit einem Rettungswagen. Die Polizei aus Trostberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser