"Schüchterner Womanizer? Klingt wie 'Koane Eier in da Hosn'"

Dieser Chiemgauer will "The Voice of Germany" werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Danyál Demir, der "schüchterne Womanizer", wie Pro7 und Sat1 meinen.

Trostberg - "Ich gehöre auf die ganz große Bühne", meint er: Ab 20. Oktober strahlen Pro7 und Sat1 die neue Staffel von "The Voice of Germany" aus - mit dabei der Trostberger Danyál Demir.

Er hat es schon ziemlich weit geschafft: Bisher sang Danyál Demir nur für den engsten Kreis, jetzt gehört ihm die große Bühne. Ab 20. Oktober wird der Trostberger in der Pro7-Sat1-Show "The Voice of Germany" zu sehen sein. Dann muss er sich den Juroren wie Andreas Bourani, Smudo (Fanta 4) oder Yvonne Catterfeld stellen. 

Das meint er zum Titel "schüchterner Womanizer"

Als "schüchternen Womanzier" preist ihn "The Voice of Germany" im Vorfeld zur neuen Staffel an: "Außer im engen Freundeskreis, da lass' ich schon mal die Sau raus", so Danyál. Seine "extreme Schüchternheit" sei dem 23-Jährigen bisher im Weg gestanden, um die große Bühne zu erklimmen - meinen zumindest Pro7 und Sat1. Auch Danyál selbst musste über den Titel "schüchterner Womanizer" lachen, wie er auf Facebook gesteht: "Für alle, die wissen wollen, wie ich das übersetze: 'I kimm guad bei Fraun o, hob aba koane Eier in da Hosn'." 

Mit R'n'B ist er groß geworden, Chris Brown oder Usher sind seine Vorbilder. In den "Blind Auditions", die erste Phase nach dem Casting, will sich der Trostberger mit dem Song "Pony" von Ginuwine beweisen: "Ein Song der eigentlich überhaupt nicht zu mir passt." Und trotzdem würden ihm die ersten 90 Sekunden auf der Bühne reichen, um "alles reinzuhauen". 

Danyál kommt schon im Vorfeld super bei den Fans an

Die Castings fanden bereits zwischen Februar und April statt, die "Blind Auditions" wurden Anfang Juli in Berlin aufgezeichnet. Auch die folgenden zwei Runden haben die Sender schon im Kasten: Am 1. Oktober wurde zuletzt in Berlin gedreht. Nun dürfen wir gespannt sein, wie weit es Danyál Demir mit seiner gefühlvollen Stimme schafft! Im Vorfeld zur Sendung scheint er bei den Fans auf der "The Voice of Germany"-Homepage schon sehr gut anzukommen - beim Reinhören räumte er bis jetzt die zweitmeisten Likes ab

Hier schon mal ein Vorgeschmack: Danyál in den eigenen vier Wänden mit dem Song "Pony", mit dem er in die Staffel startet.

xe

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser