Großeinsatz der Feuerwehr am Freitagabend:

Beherzter Landwirt verhindert Schlimmeres

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Gerade noch rechtzeitig bemerkte ein Landwirt ein Feuer an seinem Hof. Wenn der Mann nicht beherzt eingegriffen hätte, hätte die Feuerwehr sehr viel mehr zu tun bekommen:

Zum Glück rechtzeitig bemerkte ein Landwirt aus dem Gemeindebereich Trostberg am Freitag, 17. Juli, gegen 19 Uhr einen Brand im Bereich des Stallgebäudes seines Hofes. Dieser versuchte diesen sofort mit einem Feuerlöscher zu löschen. Die hinzugerufenen Feuerwehren konnten durch das schnelle Eingreifen einen Ausbruch des Brandes auf das Stallgebäude verhindern. 

Die Brandursache dürfte ein technischer Defekt eines Kabels der Photovoltaik-Anlage sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Personen kamen bei dem Brand zum Glück nicht zu schaden.

Die Feuerwehr Oberfeldkirchen war mit 20 Einsatzkräften, die Feuerwehr Trostberg mit 35 Einsatzkräften, die Feuerwehr Tacherting mit 25 Einsatzkräften, die Feuerwehr Feichten mit 15 Einsatzkräften und das Bayerische Rote Kreuz mit vier Rettungswägen im Einsatz.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser