Opfer ausgeraubt und geschlagen

Brutaler Raubüberfall in Trostberg: Jugendliche Täter verhaftet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Wie berichtet, hatten drei Unbekannte am Samstag aus einer Wohnung verschiedene Wertgegenstände erbeutet und das Auto des Wohnungsinhabers mitgenommen. Umfangreiche Ermittlungen der Polizei führten nur zwei Tage nach der Tat zur Festnahme von drei jungen Männern. Sie haben den Raubüberfall inzwischen gestanden.

Ein junger Mann und seine gleichaltrige Bekannte waren in der Nacht auf Samstag, um kurz vor 2 Uhr morgens in der Wohnung eines Trostbergers von drei jungen Männern überfallen worden. Die Opfer waren bedroht worden, der anwesende 19-Jährige wurde auch immer wieder heftig geschlagen. Die Täter waren dann mit Ihrer Beute, darunter auch Spielekonsolen und dem Autoschlüssel für ein Auto, geflüchtet. Das Fahrzeug wurde im Laufe des Tages ganz in der Nähe von der Polizei aber wieder gefunden.

Kurz nach dem Überfall liefen die Ermittlungen der Polizeiinspektion Trostberg und der Kripo Traunstein an. Der Hinweis einer Zeugin erwies sich für die Klärung des Falles als entscheidend. Die Polizei fand danach die Beute aus der Tat in einem Versteck und drei amtsbekannte junge Männer aus der Region gerieten ins Visier der Ermittler. Bei Durchsuchungen in deren Wohnungen wurde weiteres Beweismaterial, darunter auch ein erbeutetes Kleidungsstück, gefunden und sichergestellt. Die drei Beschuldigten, 17, 16 und 15 Jahre alt, räumten bei ihren Vernehmungen den Überfall ein.

Gegen sie laufen jetzt Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes. Weil es sich um Jugendliche handelt, sie geständig waren und alle einen festen Wohnsitz haben, verzichtete die Staatsanwaltschaft auf die Stellung eines Haftantrages. Die Untersuchungen der Ermittler der Kriminalpolizei Traunstein zu den Hintergründen und zum Motiv für die Tat dauern an.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser