Aus dem Trostberger Stadtrat

Wie teuer wird die neue Mittelschul-Mensa?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Die Ganztagsschüler werden mehr, die Mittelschule braucht eine Mensa. Die Stadt plant weiter, doch rennen die Kosten davon? Auch ein Neubürgerempfang soll veranstaltet werden.

Bisher wurden die Schüler von der AWO und der AlzChem-Kantine gespeist, aber die Kapazitäten reichen nicht mehr aus. Daher beschloss die Stadt bereits im vergangenen Oktober für die Heinrich-Braun-Mittelschule eine Mensa zu bauen: Ein erdgeschossiges Ständerbauwerk im Hof das Richtung Schulbrücke weist. "Wir halten an den Planungen wie bisher fest, aber das soll jetzt schnellstmöglich umgesetzt werden", so Trostbergs Geschäftsleiter Bernhard Unterauer im Gespräch mit chiemgau24.de.

Jetzt geht es an die Eingabeplanung, noch heuer sollen die Vorarbeiten für die Mensa beginnen. "Im Schuljahr 2016/17 soll die Mensa dann in Betrieb gehen", so Unterauer. Für Diskussion sorgten im Stadtrat allerdings die veranschlagten Kosten, die im Vergleich zur ersten Schätzung immer weiter nach oben gehen - mit 2,4 Millionen Euro plant man derzeit.

Stadt entscheidet sich für Neubürgerempfang

Eine weitere Neuerung für 2016: Ein Neubürgerempfang für die Zugezogenen. Auf Antrag der Grünen-Fraktion entschied sich der Stadtrat am Mittwoch dafür, diesen neu einzuführen - aber man ist noch skeptisch: "Wir haben uns davor auch bei anderen Kommunen erkundigt. Aus Traunstein oder Traunreut hieß es, dass dort die Resonanz eher dürftig sei", so Unterauer. In Trostberg will man es trotzdem probieren und abwarten, wie der Neubürgerempfang ankommt. Um die Leute zu informieren, was die Stadt zu bieten hat, sollen auch die örtlichen Vereine gut mit eingebunden werden.

"In Städten ist so etwas oft schwieriger, als in kleineren Gemeinden, wo die Dorfgemeinschaft eine größere Rolle spielt. Es herrscht noch viel Spekulation", heißt es aus der Verwaltung. 480 Neubürger wären beispielsweise im vergangenen Jahr nach Trostberg gekommen - wenn davon nur ein kleinerer Teil zum Empfang kommt, könnte man in Trostberg wohl schon zufrieden sein.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser