Ortsumfahrung Trostberg

Stadtrat will sich zu 48-Millionen-Projekt äußern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Trostberg - Das wird ein Megaprojekt – bisher steckt es aber noch in den Kinderschuhen: Der Stadtrat will am Mittwoch eine Stellungnahme zu den Plänen für eine Ortsumfahrung abgeben.

Wann es losgehen kann, ist noch immer unklar: Trostberg braucht eine Umfahrung – davon ist der Leiter des Staatlichen Bauamtes Traunstein, Sebald König, überzeugt. Laut einer Untersuchung fahren täglich 22.100 Fahrzeuge durch die Stadt - mehr als doppelt so viel wie auf einer durchschnittlichen Bundesstraße in Bayern. Laut König soll die Umfahrung auf einer Länge von 6,3 Kilometern insgesamt zehn Bauwerke beinhalten. Das berichtet der Radiosender Bayernwelle.

Die Pläne für die Ortsumfahrung

Zudem soll es zwei Überhol-Fahrstreifen geben. Außerdem ist in Kleinschwarz ein Kreisverkehr geplant. Rund acht Hektar an Ausgleichsflächen müssen geschaffen werden, so König. Die Kosten beziffert er momentan mit rund 48 Millionen Euro. Um so länger gewartet wird, desto teurer wird es, so der Behördenchef gegenüber der Bayernwelle.

Quelle: Bayernwelle Südost

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser