Unfall im Trostberger Freibad

Opa passt kurz nicht auf: Bub wiederbelebt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Am Mittwochvormittag kam es zu einem Badeunfall im Schwimmbad. Ein vierjähriger Junge ging unter, konnte aber durch sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen gerettet werden.

UPDATE 14.40 Uhr

Am Mittwoch ist gegen 11.45 Uhr ein vierjähriger Bub aus dem Landkreis Nürnberg beim Rutschen im Nichtschwimmerbecken nicht wieder aufgetaucht. Der Junge rutschte von der Wasserrutsche und hatte offensichtlich nicht die geeignete Schwimmausrüstung an. Kurz nach dem Eintauchen ins Becken ging er unter.

Der Junge konnte mit Hilfe vom Bademeister und seinem Großvater aus dem Becken herausgezogen werden. Durch sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen erlangte er wieder volles Bewusstsein. Der Junge wurde vorsorglich ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

ERSTMELDUNG

Ein schwerer Badeunfall hat sich im Trostberger Freibad ereignet. Ein vierjähriger Bub hat wiederbelebt werden müssen. Der Großvater hat gestern nur einen kurzen Moment nicht aufgepasst. Da ist der Vierjährige gerutscht und im Nichtschwimmerbecken untergegangen.

Der Opa hat sofort erkannt, dass sein Enkel auf dem Grund gelegen ist und hat ihn sofort aus dem Wasser gezogen. Wasserwacht und Bademeister haben den Jungen wiederbelebt. Wie lange der Bub im Wasser und ohne Bewusstsein war, ist schwer zu sagen. Folgeschäden sind ersten Angaben zu Folge nicht zu befürchten. Das Kind wurde per Notarzt ins Traunsteiner Klinikum gebracht.

Quelle: www.bayernwelle.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser