Zwei Schwerverletzte in Trostberg

Trostberger Messerstecher: Waren Drogen im Spiel?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Zu einem brutalen Überfall kam es am späten Dienstagabend am Busbahnhof. Dabei wurden zwei Männer schwer verletzt. Die Kripo ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes:

Update - Dienstag 13.30 Uhr:

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd nun mitteilt, fand der Angriff nicht direkt am Trostberger Busbahnhof statt, sondern in einer nahegelegenen Privatwohnung. 

Die Hintergründe der Tat dürften im Drogenbereich liegen.

Das Fachkommissariat der Kripo Traunstein ermittelt wegen Raub und einem versuchten Tötungsdeliktes.

Die Beschreibung der Täter:

  • Tatverdächtiger 1: Knapp 1,80 cm groß, schlank, sportlich, ca. 16 - 19 Jahre alt, Maskierung mit schwarzen oder evtl. roten Stofftuch bis zum Nasenrücken, sprach deutsch mit hochdeutschem/bayerischen Akzent, Bekleidung - hellgraues Cap mit einem Marihuana-Blatt, schwarze Jacke mit Kapuze (evtl. Lederjacke), schwarze Jogginghose, Messer- evtl. Küchenmesser mit orangefarbenem Griff, roter Rucksack.
  • Tatverdächtiger 2: Etwa 1,85 - 1,90 cm groß, etwas breiter, ca. 20 Jahre alt, trug eine schwarze Skimaske, auffallend grünlich/gelbliche Augenfarbe, Bekleidung - schwarze Jacke, schwarze Hose.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Erstmeldung - Donnerstag 16 Uhr:

Unbekannte Täter überfielen am Dienstagabend zwei junge Männer in der Bayernstraße. Beide Opfer wurden hierbei schwer verletzt und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen.

Gegen 22.30 bis 23 Uhr hielten sich zwei Männer im Alter von 17 und 21 Jahren am Busbahnhof in der Bayernstraße auf. Plötzlich seien sie von zwei unbekannten maskierten Männern überfallen worden, die unter Vorhaltung eines Messers Wertgegenstände forderten. Zwischen den Tatverdächtigen und den Opfern entstand ein Gerangel, in dessen Verlauf beide Opfer schwer verletzt wurden. Beide Personen trugen Stichverletzungen davon.

Das Fachkommissariat der Kripo Traunstein ermittelt wegen Raub und einem versuchten Tötungsdeliktes.

Die Beschreibung der Täter:

  • Tatverdächtiger 1: Knapp 1,80 cm groß, schlank, sportlich, ca. 16 - 19 Jahre alt, Maskierung mit schwarzen oder evtl. roten Stofftuch bis zum Nasenrücken, sprach deutsch mit hochdeutschem/bayerischen Akzent, Bekleidung - hellgraues Cap mit einem Marihuana-Blatt, schwarze Jacke mit Kapuze (evtl. Lederjacke), schwarze Jogginghose, Messer- evtl. Küchenmesser mit orangefarbenem Griff, roter Rucksack.
  • Tatverdächtiger 2: Etwa 1,85 - 1,90 cm groß, etwas breiter, ca. 20 Jahre alt, trug eine schwarze Skimaske, auffallend grünlich/gelbliche Augenfarbe, Bekleidung - schwarze Jacke, schwarze Hose.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser