Chiemgau Autor trifft auf Bavaria Flair - Michael Inneberger und die Mayers zu Gast auf dem Samstagsbrettl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vo.li.n.re. Anderl, Ulrike und Christoph Mayer (Bavaria Flair), Michael Inneberger

Seeon-Seebruck - Seit über einem Jahr gibt es schon das "Samstagsbrettl" der Naturwelt Chiemsee in Esbaum bei Seebruck mittags um Elf. Auf dem Gelände der Gärtnerei Planwerk haben Kultur und Natur ein Zuhause gefunden. Diesmal waren Bavaria Flair und der Chiemgau-Autor und Preisträger Michael Inneberger zu Gast auf der kleinen Bühne und sorgten für allerlei Kurzweil.

Bairisch hintergründig wars - überraschend Humorvolles begegnete nachdenklich Traurigem und kriminell Spannendes traf auf heile Welt. Der Chiemgau Autor Michael Inneberger las zuletzt in Esbaum bei Seebruck auf dem „Samstagsbrettl“ der Naturwelt Chiemsee Kurzgeschichten aus seinem Buch "Geschichten aus der Welt". Vielleicht war auch das eine oder andere Stückerl Wahrheit in den Kurzerzählungen?

Zwischendurch brachten die Brüder Anderl und Christoph Mayer mit ihrer Cousine Ulrike Mayer als „Bavaria Flair“ mit dem Motto “… gsunga und gspürt…“ Musik ins Spiel. Sie begeisterten das Publikum mit wunderbaren selbstgeschriebenen bayerischen Liedern und luden dabei auch zum Mitmachen ein. Als wärs schon immer so gewesen, wurde die kleine Bühne zum gemeinsamen Wohnzimmer. Dabei war es für Anderl Mayer eine Premiere. Bislang traten Bavaria Flair stets als Duo mit Gitarren auf. Mit Anderl Mayer kam nun eine Ziach dazu, die so brillant gespielt wurde, dass man bei geschlossenen Augen manch anderes, noch unbekanntes, Instrument vermuten könnte.

Bereits im Grundschulalter musizierte Ulrike Mayer mit ihrem Cousin Christoph Mayer und dessen Geschwistern in der „Feldschneider Stub'nmusik“. Die Freude am Entwickeln von neuen Liedern, Arrangements und Texten entdeckten beide 2009 im Sommer. 20 feinsinnige bayerische Lieder warten nun schon darauf im nächsten Jahr auf eine CD gebrannt zu werden. Geheimtip sind auch die „Kanapee - Konzerte mit Bavaria Flair“. Mehr darüber gibt’s auf der http://www.bavariaflair.de/ Homepage der Mayers.

Schreiben, das ist das gleich richtige Stichwort für den Verein der Chiemgau-Autoren. Nicht zum ersten Mal waren die Chiemgau-Autoren nun schon zu Gast in der Naturwelt Chiemsee. Nach Robert Gapp aus Bergen kam nun auch Michael Inneberger aus Nußdorf nach Esbaum. Der gebürtige Reichenhaller ist schon lange im Chiemgau zu Hause. In seienn Geschichten entdeckt man immer wieder regionale Bezüge. Zuletzt trat Inneberger zusammen mit der Autorin Meike Fehrmann im Theaterzelt beim Wochinger auf, als dort Krimis aus der Region vorgelesen wurden. Inneberger war schon öfter in der Naturwelt Chiemsee zu Gast. Bisher aber immer nur im Publikum. Beim letzten Samstagsbrettl schwang er sich auf die kleine Bühne und gab einiges zum Besten. Teilweise hing das Publikum voll angespannt mit halboffenem Mund an seinen Lippen, einander mal gingen die Zuhörer mit den humorvollen Kurzgeschichten mit. Sein Buch "Geschichten aus der Welt – um uns herum" bekommt vom Samstagsbrettl das Prädikat: Lesenswert!

Weiter geht’s in der Naturwelt Chiemsee am Samstag, 21.11.15, pünktlich um elfe beim Samstagsbrettl mit „Mission Control“, einem humorvollen Hörspiel mit Mario Dircks. Achten Sie auf die Programmankündigung der Naturwelt Chiemsee auf Facebook . Der Eintritt ist wie immer frei. Und wer sich traut, selber einmal bei der Naturwelt seine Kunst zu präsentieren, der kann sich bei Jochen Nistler, Tel.: 0170/3577620 melden

Pressemitteilung Naturwelt Chiemsee - PON

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser