Musikkapelle Nußdorf im Chiemgau feiert Gründungs- und Bezirksmusikfest von 1. - 5. Juni 2016

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Musikkapelle Nußdorf im Chiemgau e.V.

Nußdorf i. Chiemgau - Die Vorbereitungen für das bevorstehende Gründungs- und Bezirksmusikfest im Juni 2016 laufen auf Hochtouren. Die noch sehr junge Musikkapelle, die Gründung war im Dezember 2012, feiert diesen Anlass verbunden mit dem 49. Bezirksmusikfest des Chiem- und Rupertigaus im Rahmen einer Festwoche von Mittwoch, 1. Juni bis Sonntag, 5. Juni 2016 im Festzelt an der Weidangerstraße in Nußdorf. Die Schirmherrschaft hat Nußdorf’s 1. Bürgermeister Hans Gnadl gerne übernommen, wie er im Rahmen der letzten Jahreshauptversammlung bekundete. Ebenso erfreut zeigte sich der Bezirksvorsitzende Robert Koch, dass heuer, nach mehrjähriger Pause, wieder ein Bezirksmusikfest gefeiert werden kann. Neben vielen Lokalpolitikern hat auch bereits der Präsident des Musikbundes für Ober- und Niederbayern, Dr. Marcel Huber, sein Kommen zugesagt.

Zum Festauftakt am Mittwoch, 1. Juni macht die mit dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnete Couplet AG, zusammen mit der beliebten Fernsehmoderatorin Traudi Siferlinger und den Tanngrindler Musikanten aus der Oberpfalz auf ihrer Bayerntour Station im Festzelt in Nußdorf. Das Erfolgsprogramm „Jetzt geht’s auf ...im Wirtshaus“ verspricht höchst vergnügliche Stunden, denn es wird eine bayerische Wirtshausnacht geboten. Die neu besetzte Couplet AG, ein mehrfach preisgekrönter Meilenstein des bayerischen Musikkabaretts, begeistert mit ihrem frechen Witz das Publikum und die Tanngrindler Musikanten aus der Oberpfalz sorgen mit schmissiger Tanzbodenmusik sowie Gesang für unvergleichliche Festzeltstimmung. Sie stammen aus Hemau, sind eine der besten und bekanntesten Volksmusikkapellen der Oberpfalz und bestehen bereits seit 1970. Komplettieren wird diesen Abend die charmante Moderatorin Traudi Siferlinger, die gewohnt sympathisch und schlagkräftig die Besucher durch den Abend begleiten wird. Die Karte für den Festauftakt kostet 17 € im Vorverkauf.

Am Donnerstag, 2. Juni kommen Junge und Junggebliebene beim Konzert von Keller Steff und Band auf ihre Kosten, der in neuer Formation mit seiner „Keller Steff BIG Band“ eine Premiere in Nußdorf geben wird. Der Mann ist eine Lokomotive, die Band der Bulldog, der Sound und die gesamte Performance „a gmahde Wiesn“. Wer den Keller Steff live erlebt, der weiß, dass der Kerl Vollgas gibt. Dabei bricht er auch das ein oder andere Tabu, bleibt dabei aber stets kernig, humorig und bayerisch authentisch. Eine Karte für die Keller Steff BIG Band kostet 18 € im Vorverkauf. Als Vorband können wir eine in Bayern bereits bekannter werdende Band zu uns holen. Frech, frei, verspielt und ungekünstelt. Das ist die Alex Cumfe Band. Sie haben bereits das Tollwood- & Sinnflut-Festival gerockt, wurden Anfang 2014 vom Bayerischen Rundfunk ins Finale des Heimatsound-Wettbewerbs gewählt und durften sich beim 50-jährigen Jubiläum vom Bayerischen Fernsehen mit Hubert von Goisern & Haindling die Bühne teilen. Ihr Sound ist intensiv und unumgänglich, denn sie schöpfen aus einem frischen Soundkollektiv. Die wunderbar natürliche Stimme, die in Alex' Kehle wohnt, entführt den Zuhörer mal in unbändige Tiefen, ist stürmisch und kraftvoll, und bricht dann in den Höhen subtil und fein auf, um die bairischen Texte in charmant-weiche Klänge zu hüllen.

Vorverkaufsstellen für Eintrittskarten: Dorfladen Nußdorf Wochenblatt Traunstein Hofladen Boden-Schatz Mögstetten Tankstelle Wallner Matzing oder unter www.mk-nussdorf-chiemgau.de

Am Freitag, 3. Juni gibt’s beste Weinfeststimmung mit der bekannten Gruppe „zwoa moi zwoa“. Das Festwochenende, am 4. und 5. Juni, steht ganz im Zeichen der Blasmusik. So findet am Samstag ab 18.00 Uhr ein Standkonzert auf dem Kirchenparkplatz mit 4 „Nußdorfer“ Musikkapellen statt. Im Anschluss marschieren die Musikkapelle Nußdorf am Bodensee, Nußdorf am Attersee und Nußdorf am Inn zusammen mit der Festkapelle sternförmig zum Festzelt, indem der Abend der guten Nachbarschaft, Vereine und Betriebe abgehalten wird. Zur Unterhaltung spielt die Festkapelle Nußdorf und die böhmische Spitzenkapelle Schabernack unter der Leitung von Nußdorf’s Kapellmeister, Dr. Elmar Walter, auf. Der Festsonntag startet morgens um 5.00 Uhr mit dem Weckruf, ab 7.30 Uhr mit dem Empfang der Musikkapellen und Vereine und ab 9.15 Uhr mit dem Kirchenzug zum Kirchenvorplatz, wo am Freialtar ab 10.00 Uhr der Festgottesdienst gefeiert wird. Im Anschluss findet ein Gemeinschaftsspiel der ca. 45 Musikkapellen und der „Musikantengruß“ statt. Ein wirklich eindrucksvoller Augenblick! Der Festumzug durch Nußdorf wird mit den Ortsvereinen und vielen Kutschen und Festwägen komplettiert. Zum gemütlichen Beisammensein im Festzelt geben mehrere Musikkapellen ihr Ehrenspiel zum Besten, bevor die Weißbier-Musi aus Anger ab 15.30 Uhr den Festausklang einläutet. Nähere Information über die Musikkapelle Nußdorf und zum Bezirksmusikfest 2016 gibt es auf der neu gestalteten Homepage unter www.mk-nussdorf-chiemgau.de!

Zum ersten musikalischen Höhepunkt dieses ereignisreichen Jahres lädt die Musikkapelle Nußdorf im Chiemgau aber bereits zum Josefi-Konzert ein, welches am Samstag, 19. März 2016 ab 19.30 Uhr im Marstallsaal im Schloss Pertenstein stattfinden wird. Hier wird die junge Musikkapelle die ganze Bandbreite der Blasmusik präsentieren. Im Rahmen dieses Konzertes treten auch bereits die Nachwuchsbläser, derzeit 22 Jugendliche Musikantinnen und Musikanten im Alter zwischen 11 und 16 Jahren auf. Der Eintritt ist frei!

Pressemitteilung Musikkapelle Nußdorf im Chiemgau e.V.

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser