"Power to Change" in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aktionstage, 30 Jahre Tschernobyl und 5 Jahre Fukushima am Traunstadtplatz

Traunstein - Anlässlich des 30. Jahrestags der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und des 5. Jahrestags des Unfalls von Fukushima zeigt das Kino am Bahnhof in Traunstein den Film "Power to Change, die Energierebellion".

Viele Plakatständer im Stadtgebiet Traunsteins haben in den letzten Wochen den neuen Film „Power to Change Die Energierebellion“ beworben, der seit 17. März in ca. 200 Städten Deutschlands läuft. Initiator für die insgesamt viermalige Vorführung dieses Dokumentarfilms im Bahnhofskino Traunstein war die Traunsteiner Liste.

Beim Aktionstag am 23. April anlässlich der Jahrestage von Tschernobyl und Fukushima war die Traunsteiner Liste ebenfalls mit einem Stand vertreten, um auf die Notwendigkeit einer sofortigen Energiewende hinzuweisen. Etwa 100 Besucher kamen zur Premiere im Traunsteiner Bahnhofskino am Samstagabend. Dr. Ralph Joerger, Vorsitzender der Traunsteiner Liste begrüßte vor dem Filmstart die Besucher und Energiespezialist Dr. Rainer Schenk machte mit seinen Ausführungen Mut, auf dem eingeschlagenen Weg, jeder nach seinen Möglichkeiten, weiter zu gehen.

Nicht trocken, nüchtern, belehrend, sondern im Gegenteil kineastisch, emotional und berührend nennt der Filmemacher diesen Film. Er sei an die Grenze des machbaren Aufwandes für einen Dokumentarfilm gegangen - u.a. ein großes Sinfonieorchester zur Steigerung der Bildstimmungen - und es sei daher der letzte Film dieser Machart von ihm, der müsse endlich wach rütteln.

Der Betrachter wird wie in einem Spielfilm durch ein Gefühlsbad aus Ermunterung und Ernüchterung geführt und es gibt zumindest ein filmisches Happy End. Das gab es auch für die Besucher, die der Einladung der Traunsteiner Liste in die Lounge des Lokals Time Square Folge leisteten. Dort wurden in gemütlicher Atmosphäre die Themen des Films weiter diskutiert. Die Folgen der Energiewende sollen jedem klar sein, das war die Kernbotschaft des Films.

Am nächsten Wochenende, am 30.4. und 1.5. um 18:30 ist die letzte Gelegenheit, den Film in Traunstein zu sehen. Für Schluklassen gibt es auf Anfrage auch vormittags Sondervorführungen.

Pressemitteilung der Traunsteiner Liste, Peter Blumenthal

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser