Der Schirmherr bekam die erste Festschrift - Broschüre zum Gründungs- und Bezirksmusikfest in Nußdorf ist fertiggestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vorsitzender Andreas Wimmer (links), Schirmherr und Bürgermeister Hans Gnadl (Mitte) und Festschriftverfasser Alfons Osenstätter (rechts)

Nußdorf i. Chiemgau - Anlässlich des Gründungsfestes, mit dem das 49. Bezirksmusikfest des Chiemgaus und Rupertiwinkels verbunden ist, hat die Musikkapelle Nußdorf eine Festschrift herausgegeben. Das erste Exemplar übergaben 1. Vorsitzender und Festleiter Andreas Wimmer und Festschriftverfasser Alfons Osenstätter dem Schirmherrn der Festwoche, Bürgermeister Hans Gnadl. Wimmer bedankte sich beim Bürgermeister für die zugesagte Unterstützung bei den Vorbereitungen und während der Durchführung der Festlichkeiten.

Das Gründungs- und Bezirksmusikfest wird mit einer Festwoche vom 1. bis 5. Juni im Festzelt an der Weidangerstraße gefeiert. Nun stehen die Festtage unmittelbar bevor und die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Festprogramm. Zum Festauftakt mit Bieranstich am Mittwoch, 1. Juni tritt die Couplet AG zusammen mit den Tanngrindler Musikanten und der beliebten Fernsehmoderatorin Traudi Siferlinger mit ihrem Programm "Jetzt geht’s auf... im Wirtshaus" auf. Am Donnerstag, 2. Juni kommen Junge und Junggebliebene beim Konzert vom Keller Steff und BIG Band sicherlich auf ihre Kosten. Als Vorband gastiert Alex Cumfe & Band. Jetzt die Tickets für beide Veranstaltungen sichern – diese sind noch erhältlich im Nußdorfer Dorfladl, im Hofladen Boden-Schatz in Mögstetten, beim Wochenblatt Traunstein, beim Kiosk Hörterer am Maxplatz, an der Tankstelle Wallner in Matzing oder online unter www.mk-nussdorf-chiemgau.de. Am Freitag, 3. Juni gibt’s beste Weinfeststimmung mit der bekannten Gruppe „zwoa moi zwoa“. Das Festwochenende am 4. und 5. Juni steht ganz im Zeichen der Blasmusik. So findet am Samstag ab 18.00 Uhr ein Sternmarsch mit anschließendem Standkonzert am Kirchenparkplatz, Totengedenken und im Anschluss ein Abend der guten Nachbarschaft, Vereine und Betriebe statt. Zur Unterhaltung spielt die Jubelkapelle und die böhmisch-mährische Spitzenkapelle 'Schabernack' auf. Der Festsonntag startet morgens mit dem Weckruf, dem Empfang der Musikkapellen und Vereine, Kirchenzug und Festgottesdienst. Nach dem Gemeinschaftsspiel und dem „Musikantengruß“ zieht der Festzug durch das schön geschmückte Nußdorf ins Festzelt, wo bei Mittagskonzert und Ehrenspiele mehrerer Musikkapellen der Festtag gebührend gefeiert wird. Zum Festausklang ab 15.30 Uhr spielt die Weißbier-Musi aus Anger.

Pressemitteilung der Musikkapelle Nußdorf im Chiemgau e.V.

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser