Platt traf auf Bairisch beim Hosta-Tag 2016 in der Naturwelt Chiemsee e.V.

Herzblattlilien, Rosen, Riesenstimmung, Kuchen, Gegrilltes und viel Musik gab es in Esbaum bei Seebruck beim ersten Hostatag 2016

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Platt und Bairisch im "Einklang" - Kesslfligga-Band und Tüdelband zusammen - vo.li. vorn Jochen und Bettina Nistler mit Mire Buthmann, hinten Markus Helminger, WolfgangGrün, Micha Hetmann und Meike Müller "mit de Hoar"

Seeon-Seebruck - Seeon-Seebruck – Beim ersten "Hostatag" am Samstag, 25.06.2016, war die Stimmung auf dem „Samstagsbrettl“ der Naturwelt wieder riesig. Rund um die Blattschmuckstauden der Gärtnerei Planwerk gab es ein interessantes musikalisches Aufeinandertreffen der Tüdelband aus Hamburg - St. Pauli und der Chiemgauer Kesslfligga-Band.

Die Tüdelband ist eine Hamburger Band, die Popmusik ausschließlich auf Niederdeutsch (Plattdeutsch) macht. Die Band wurde im Sommer 2009 von Miriam „Mire“ Buthmann gegründet und kommt frisch und gut gelaunt daher. Mehr als 330 Konzerte hat die Tüdelband bereits gegeben. Der Ausflug in die Naturwelt am Chiemsee und den Ladenbergen am Hochfelln war alledings eine „Bayern-Premiere“. Zur Tüdelband gehören neben Mire Buthmann „an`nen Gesang“, Malte Müller „mit de Hoar“ an de Drommelkist, Micha Hetmann „mit de Rietfidel (Gitarre)“ und Lars Knoblauch (Bass), der leider in Hamburg geblieben war.

Vier Alben haben die Hamburger Berufsmusiker bereits aufgelegt und nach ihrem Auftritt am Chiemsee blieb so manche CD in Bayern. Abwechselnd klang also „Platt-Pop“ mit selbstgeschriebenen Stücken, beispielsweise über Facebook, aber auch mit aufgemotztem altbekannten Stücken wie dem Schunkellied „Auf der Reeperbahn“. Die mitgebrachte Hamburger Musik ist frisch und nordisch, eine Mischung aus Heidi Kabel, Hans Albers, Jamiroquai, The Brand New Heavies mit Spuren der Blues Brothers und der Beatles. Platt war der Dialekt, aber nicht die Musik. Die nämlich war grimmig und machte gute Laune. Nicht zuletzt weil Mire Buthmann sich nicht stillhalten konnte und ihr symphatisch, fröhliches Gesicht alle ansteckte. Für das Bairische Ohr ein ganz besonderer Genuß.

Auf die wilden Hamburger folgten vier Musiker der Kesslfliggaband. Wolfgang Grün mit Mundharmonika, Ziach und Keyboard, lässig mit Sonnenbrille, Markus Magge Helminger an der Gitarre und wie immer Barfuß, Bettina (Gesang und Rhythmus) und zuletzt Jochen Nistler (Gesang und Gitarre) brachten selbstgeschriebenes wie Grüns Zigeunerliebeslied „Ziag weida“ oder Nistlers „November am Bahnhof“, aber auch Stücke bairischer und österreichischer Künstler wie beispielsweise das Lied „Orbeit“ vom Ostbahn-Kurti. Fast bis zum Schluß hat das Wetter durchgehalten und so setzten sich die Musiker noch im Garten der Naturwelt zu einer Jam-Session zusammen und brachten so beide Dialekte musikalisch in Einklang. Während die Wolken über den Chiemsee zogen konnte man den „Schietwetta-Blues“ hören und als dann der Wind so richtig übers Gelände pfiff, da fühlte sich Malte Müller „mit de Hoar“ erst so richtig wohl.

Während draußen bei guter Musik Blumen von Hosta bis Rosen bewundert werden konnten, gab es im Vereinsraum auch noch die Federzeichnungen des Künstlers Manfred J. Burkes zu betrachten. Und auch fürs leibliche Wohl war gesorgt. Bernhard Bauer sorgte dafür, dass der Grill nicht kalt wurde und wer Kuchen bevorzugte, der konnte sich an einer reichen Auswahl von selbst gebackenem laben. Mit den Einnahmen, viel Eigenleistung und Spenden will der Verein weiter an einer barrierefreien Toilette bauen.

Mit Mire Buthmanns Worten „Det behoacht mi“ klicken wir diesmal wieder bei Facebook den „Like-Button“ auf der Seite der Tüdelband und Ihr vielleicht auf unserer Facebook-Seite. Weiter geht’s in der Naturwelt Chiemsee beim 32. Samstagsbrettl am Samstag, 09.07.16, um 11:00 Uhr mit Anke Syring. Sie liest dann aus ihrem Roman „Schatten über dem See“ Der Eintritt ist wie immer frei Wir freuen uns auf Euch

Pressemitteilung Naturwelt Chiemsee - PON

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser