Musik im Museum – Salzburger Barocktrio – am Samstag, 24.09.2016 um 20 Uhr im Atrium am Stadtmuseum Trostberg

Barocke Spiellust - Lustwandeln im Stadtmuseum Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Trostberg - Die Musik des 17. Jahrhunderts fesselt bis heute wegen ihre improvisatorischen Freiheit und ihrem effektvollen Spiel mit Überraschungen und Kontrasten. Sich diesen Lustbarkeiten hinzugeben, garantiert einen inspirierenden Konzertabend.

Begleiten Sie das Salzburger Barocktrio auf eine Reise durch das barocke Deutschland und entdecken Sie die unterschiedlichsten musikalischen Facetten dieser Epoche. Im Zentrum des Konzertes stehen die Deutschen Arien von Georg Friedrich Händel. Diese Arien für Singstimme, Soloinstrument und Basso continuo stellen ein Kleinod Händelscher Kunst dar. In deutscher Sprache verfasst, verstand der Komponist es meisterhaft, die zärtliche und unprätentiöse Stimmung der Gedichte in Musik zu fassen. So unterschiedlich die Stücke auch anmuten, sind alle jedoch von der selben Idee inspiriert. Der Mensch entdeckt in der Schönheit der Natur das Wirken Gottes und bringt ihm dafür Dank dar: mal heiter und beschwingt, mal nachdenklich und ehrfürchtig.

Eingerahmt wird der Vortrag dieser barocken Kostbarkeiten von ausgewählten Kompositionen zweier Zeitgenossen Händels: Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach. Beide schafften Werke, welche bis heute Vorbild und Inspiration für Komponisten und Interpreten gleichermaßen sind. Entdecken Sie Instrumentalkompositionen dieser beiden Meister und erleben Sie das lustvolle Zusammenspiel der Instrumente.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf über Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 24, 83308 Trostberg, Tel. 08621/3181 oder an der Abendkasse 1 Stunde vor Beginn der Veranstaltung

Kulturamt der Stadt Trostberg

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser