Petra Ohlendorf informiert an der Salzachklinik Fridolfing

Depression und Angst – Wege aus der Krise

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Petra Ohlendorf zu Depression und Angst

Fridolfing - Am 27.10.16 um 19:30 Uhr spricht Petra Ohlendorf, Oberärztin einer offenen Psychotherapiestation und psychiatrischen Institutsambulanz, über das Thema Depressionen und Angst – in der Cafeteria der Salzachklinik Fridolfing.

Es erfordert viel Mut, aber auch Willenskraft und Ausdauer, sich seiner Angst und seinen Depressionen zu stellen. Neben professionellen Hilfsmöglichkeiten gibt es zahlreiche Selbsthilfegruppen. Petra Ohlendorf geht in ihrem Vortrag vor allem auf die verschiedenen Möglichkeiten zur therapeutisch begleitenden Selbsthilfe ein. Im Vordergrund steht die Bereitschaft hinzusehen, etwas in seinem Leben zu verändern. Frau Ohlendorf stellt einige erlernbare Fertigkeiten aus dem Bereich der Achtsamkeit und dem Entspannungstraining vor und übt sie mit dem Publikum.

Petra Ohlendorf begann 1985 ihr Studium der Humanmedizin und beendete dieses 1992 mit dem dritten Staatsexamen. Während des Studiums arbeitete sie als Pflegekraft. Anschließend absolvierte sie die Weiterbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Nach einer familiären Pause war Frau Ohlendorf als Weiterbildungsassistentin tätig. Seit 2008 arbeitet sie im Inn-Salzach-Klinikum in Freilassing, ist Konsiliarärztin in der Salzachklinik und hält, u.a. dort, Vorträge über verschiedene psychiatrische Erkrankungen.

Salzachklinik

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser