Spende an das THW OV Traunreut

Traunreuter Stadträte liefen für guten Zweck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vertreter des THW: F. Kaiser, W. Marold, H.Schauner

Traunreut - Groß war die Freude beim THW Ortsverband Traunreut um ihren Ortsbeauftragten Wolfgang Marold über eine Spende von 500 Euro. Diese konnte durch einige Traunreuter Stadträte am Dienstag den 08.11.2016 überreicht werden.

Ermöglicht wurde die Spende durch die Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG, die beim alljährlichen Lauf der Kommunalpolitiker für die drei Erstplatzierten Teams Geldpreise auslobte. Diese Geldpreise werden unter den teilnehmenden Mannschaften verlost und dürfen dann einem guten Zweck zugeführt werden. Die Mannschaft der Traunreuter Stadtpolitiker belegte heuer den zweiten Platz und konnte so die Siegprämie von 500 Euro entgegennehmen.

Nach einer Stadtratssitzung wurde dann beraten, welchen Zweck man unterstützen wolle. Da im Sommer einige Starkregenereignisse über den bayrischen Freistaat zogen, war hier das THW besonders gefordert. Die Helfer wurden in das Katastrophengebiet von Simbach beordert, um hier die örtlichen Helfer zu unterstützen. Wenige Tage später war auch das Traunreuter Stadtgebiet mehrfach von solchen Unwetterzellen betroffen. Auch hier halfen die THW-Helfer tatkräftig mit, die Schäden zu beseitigen. Da der Ortsverband gerade bei einer Beschaffung eines LKW steckt und hier die Vereinskasse des Helfervereins stark belastet wird, hat man sich zu guter Letzt entschlossen, hier zu unterstützen.

Alle Beteiligten bedankten sich noch einmal bei Franz Hofmann, dem Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG. Dieser freute sich auch, dem THW unter die Arme greifen zu können. Es ist eine wichtige und ehrenvolle Aufgabe in unserer Gesellschaft, anderen Leuten in der Not zu helfen, stellte der Vorstand des Geldinstituts fest.

Die 800 Meter des Laufes absolvierten Sepp Winkler, Reinhard Winkler und Roger Gorzel (alle Bürgerliste), Margarete Gineiger, Helga Zembsch und Martin Czepan (alle Bündnis 90 die Grünen), Christian Stoib von der SPD sowie Matthias Bauregger und Konrad Unterstein (beide Freie Wähler).

Stadtrat Konrad Unterstein im Namen aller Beteiligten

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser