Bericht: 16-Jähriger stirbt in Augsburg an Schweinegrippe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Schweinegrippe-Virus forderte in Deutschland insgesamt sechs Menschenleben.

Augsburg - Ein 16-Jähriger ist in Augsburg an der Schweinegrippe gestorben. Das berichtet eine Zeitung. Damit wären an diesem Freitag drei Menschen dem Virus zum Opfer gefallen.

Lesen Sie auch:

Gesundheitsminister: Normale Grippe gefährlicher als Schweinegrippe

Schweinegrippe: Sicherheit herabgestuft

Ein 16-jähriger Patient aus dem schwäbischen Günzburg ist nach einem Bericht der “Augsburger Allgemeinen“ im Augsburger Zentralklinikum an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Wie ein Klinik-Sprecher der Zeitung bestätigt habe, erlag der Jugendliche am Freitag dem Virus.

Nach Informationen des Blattes war der Jugendliche schwerbehindert. In dem Klinikum würden zwei weitere an den Folgen der Schweinegrippe erkrankte Kinder künstlich beatmet.

In Deutschland sind damit insgesamt sechs Menschen an Schweinegrippe gestorben - drei von ihnen am Freitag. In Bayern war bereits zuvor ein fünfjähriges Kind in München nachweislich am H1N1-Virus gestorben.

In Europa starben nach Zahlen des EU-Seuchenkontrollzentrums ECDC bislang rund 250 Menschen an der Schweinegrippe, mehr als die Hälfte davon in Großbritannien.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser