Ertappter Dieb bringt seinen Chef um

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vaihingen an der Enz - Um einen Kleingeld-Diebstahl zu vertuschen, hat ein 34-Jähriger in Vaihingen bei Stuttgart vermutlich seinen Chef umgebracht.

Der 55 Jahre alte Betriebsleiter hatte den Mann am Samstagabend erwischt, als der gerade einen Getränkeautomaten in der Firma aufgehebelt hatte, um an das Kleingeld zu kommen. Vermutlich aus Angst vor einer Anzeige habe der 34-Jährige dann zu einer Eisenstange gegriffen und auf seinen Chef eingeschlagen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Der Mann sitze in Untersuchungshaft und habe die Tat gestanden.

Das schwer verletzte Opfer hatte die Polizei noch selbst alarmiert. Der 55-Jährige konnte den Beamten auch noch den Namen des Täters nennen. Obwohl der Mann dann sofort ins Krankenhaus gebracht wurde, starb er am Sonntagmorgen an seinen schweren Verletzungen. Der 34-Jährige wurde noch am Samstagabend festgenommen. In seiner Wohnung fanden die Ermittler das Kleingeld, das wahrscheinlich aus dem aufgebrochenen Automaten in der Firma stammte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser