Finanzierung der Schweinegrippe-Impfungen steht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berlin - Die Krankenkassen übernehmen für 50 Prozent ihrer Versicherten die Kosten für die geplanten Massenimpfungen gegen Schweinegrippe.

Darüber hinausgehende Kosten muss der Steuerzahler übernehmen. Darauf einigten sich Gesundheitsministerin Ulla Schmidt und Spitzenvertreter der Kassen am Donnerstag in Berlin. Schmidt sagte, dass der Impfstoff Ende September oder Anfang Oktober geliefert werde. In einem ersten Schritt sollten die 50 Millionen Dosen des Impfstoffes für 30 Prozent der Bevölkerung bereit gestellt werden. Nach der Einigung mit den Krankenkassen gehe sie davon aus, dass die entsprechende Rechtsverordnung am kommenden Mittwoch vom Kabinett beschlossen wird.

ap

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser