Wieder brennende Autos in Berlin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berlin - Die Serie von Brandanschlägen auf Autos in Berlin reißt nicht ab. Mindestens zwölf Autos seien in der Nacht zu Dienstag angezündet worden, sagte eine Polizeisprecherin auf dapd-Anfrage.

Die Polizei sei in der Nacht mit insgesamt 250 Beamten und einem Hubschrauber im Einsatz gewesen, um Brandstiftungen zu verhindern oder aufzuklären. Erstmals waren auch rund 100 Bundespolizisten beteiligt. Die Fahrzeuge brannten in den Ortsteilen Gesundbrunnen, Rudow, Schöneberg und Spandau.

Zwar habe es Festnahmen durch eine Brandstreife gegeben. Autobrände würden den Festgenommenen aber nicht vorgeworfen. Die Tatverdächtigen sollen ein Wahlplakat und eine Mülltonne in Brand gesetzt haben.

dapd

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser