Missbrauchsprozess: Zeuge gesteht Sex mit Töchtern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Detlef S. (l.) und sein Anwalt Thomas Dueber

Koblenz - Im Koblenzer Missbrauchsprozess hat ein 61-jähriger Zeuge eingeräumt, Sex mit der Tochter und der Stieftochter des Angeklagten Detlef S. gehabt zu haben.

Lesen Sie auch

Missbrauchsprozess: Angeklagter bleibt bei Teilgeständnis

Das erste Geständnis

Stiefsohn sagt aus

Stiefsöhne belasten Vater

Ehefrau verweigert Aussage

Die beiden seien ihm von dem 48-Jährigen als “Bekannte“ vorgestellt worden, sagte er am Freitag. Er habe weder Hinweise auf das Alter der Mädchen noch auf die Verwandtschaft zu Detlef S. gehabt. Der 48 Jahre alte Familienvater muss sich wegen hundertfachen Missbrauchs seiner Tochter, seiner Stieftochter und seines Stiefsohns verantworten.

Der Angeklagte aus Fluterschen im Westerwald hatte vor Gericht zugegeben, seine Tochter jahrelang missbraucht und für Sex an andere Männer verkauft zu haben. Zudem bekannte er sich zu der Vaterschaft für sieben Kinder seiner Stieftochter. Der 61-jährige Zeuge ist in einem gesonderten Verfahren vor dem Landgericht Koblenz wegen sexuellen Missbrauchs in 53 Fällen angeklagt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser