Nach Schnee-Sturm "Daisy": Bahn-Strecken wieder frei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eis und Schnee sorgten dafür, dass auf einigen Bahn-Strecken im Norden Deutschlands keine Züge mehr fahren konnten.

Berlin/Schwerin - Drei Tage nach dem heftigen Wintereinbruch im Nordosten Deutschlands will die Bahn den Verkehr auf mehreren verschneiten Strecken wieder aufnehmen.

Die Verbindung Stralsund-Pasewalk werde voraussichtlich zum Betriebsbeginn am Mittwoch wieder durchgängig befahrbar sein, teilte die Bahn am Dienstag in Berlin mit. Damit könnten die Züge der Regionalexpresslinie 3 (RE 3) wieder von Stralsund über Berlin nach Elsterwerda fahren. Die Intercity-Züge von Stralsund über Greifswald nach Berlin sollen vom Vormittag an wieder planmäßig verkehren.

Sturmtief "Daisy" fegt über Deutschland

Sturmtief "Daisy" fegt über Deutschland

Am Dienstagabend sollte bereits ein Abschnitt der verschneiten Strecke zwischen Pasewalk und Züssow (Ostvorpommern) wieder befahrbar sein. Dort war bei Ducherow (Ostvorpommern) ein Regionalzug der Bahn aus den Schneemassen befreit worden. Rund 50 Helfer des Technischen Hilfswerks hatten zudem einen Zug der Usedomer Bäderbahn bei Züssow aus dem Schnee geschaufelt.

Zwischen Züssow und Stralsund waren die Winterdienstkräfte den Angaben zufolge am Abend noch mit schwerer Räumtechnik im Einsatz. Ein weiterer Zug der Usedomer Bäderbahn saß auf dieser Strecke bei Miltzow (Nordvorpommern) noch fest.

Auf der Ost-West-Strecke von Bützow (Landkreis Güstrow) über Neubrandenburg nach Ueckermünde seien bereits wieder Züge der Ostsee- Landverkehr GmbH unterwegs, hieß es weiter. Ab Mittwoch sollten dort auch die Züge der RE 6 (Lübeck-Stettin) wieder fahren. Die Bahn machte die Reisenden aber darauf aufmerksam, dass es weitere witterungsbedingte Verzögerungen und Zugausfälle gebe. So verkehrten die Züge zwischen Lübeck und Bad Kleinen weiterhin nur im Zwei- Stunden-Takt.

Über Behinderungen informiert die Bahn im Internet unter www.bahn.de/aktuell oder telefonisch unter der kostenfreien Nummer 08000 99 66 33.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser