SPD plant höhere Einkommenssteuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
SPD-Fraktionsvize Joachim Poß.

Frankfurt – Die SPD möchte nach einem möglichen Wahlsieg 2013 Gutverdiener stärker zur Kasse bitten. Dabei soll der Spitzensteuersatz von derzeit 42 auf 49 Prozent angehoben werden.

Die von der Partei eingesetzte Projektgruppe Steuern unter Leitung von Fraktionsvize Joachim Poß schlägt die Anhebung des Spitzensteuersatzes von derzeit 42 auf 49 Prozent vor. Dazu soll bei der Einkommenssteuer ab einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 53.000 Euro (Alleinstehende) eine dritte Progressionszone eingeführt werden.

Bis zu diesem Betrag würde sich nichts ändern. Von 53.000 bis 100.000 Euro würde die Belastung steigen. So ließen sich Mehreinnahmen von fünf bis sieben Milliarden Euro erzielen, heißt es in dem Abschlussbericht.

dapd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser