Video-Fahndung: Brutale Schläger stellen sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Drei Tage lang hatten sich die feigen Brutalo-Schläger versteckt. Als die Polizei mit Bildern nach den beiden Männern fahndet, stellen sie sich.

Hamburg - Drei Tage lang hatten sich die feigen Brutalo-Schläger versteckt. Als die Polizei mit Bildern nach den beiden Männern fahndet, stellen sie sich.

Vier Tage nach einem brutalen Angriff auf einen jungen Mann in einem Hamburger Linienbus haben sich zwei 20 Jahre alte Männer der Polizei gestellt. Sie kamen am Mittwoch in Begleitung ihrer Rechtsanwälte auf das Präsidium, teilte die Polizei mit.

Nach den beiden Männern hatten die Beamten mit Bildern aus der Videoüberwachung gefahndet. Schläge und Tritte hatten das 19 Jahre alte Opfer war am Samstag lebensgefährlich verletzt. Zuvor hatte sich der junge Mann über laute Musik aus einem Handy beklagt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser