http://www.facebook.com/chiemgau24button_countfalse180like

Bachelor und Masterabschlüsse sind besser als ihr Ruf.

    • aHR0cDovL3d3dy5jaGllbWdhdTI0LmRlL2xlYmVuL2JlcnVmLWthcnJpZXJlL2pvYi9pbmdlbmlldXItdGVjaG5pay9tYWdhemluLWJlcnVmLXp3ZWl0ZXJrbGFzc2UtNTg0NDIxLmh0bWw=584421Von wegen Ingenieure zweiter Klasse0true
    • 08.01.10
    • Ingenieur/Technik
    • Drucken
    • T+T-

Von wegen Ingenieure zweiter Klasse

    • recommendbutton_count100
    • 0

Von den Unternehmen, die Ingenieure beschäftigen und mehr als 250 Mitarbeiter haben, setzt bereits ein Drittel Ingenieure mit Bachelorabschluss ein.

© fotolia

Insgesamt haben knapp 11 Prozent der Unternehmen in Deutschland mit Ingenieuren in der Belegschaft bereits Bachelor-Ingenieure eingestellt. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in Kooperation mit dem Verein deutscher Ingenieure (VDI).

VDI und IW Köln haben dazu 1.753 Unternehmen befragt. Die Hälfte der Betriebe räumt Bachelor- und Master-Absolventen die gleichen Chancen ein, eine Führungsposition zu erreichen, wie jenen mit einem Diplomabschluss. Dafür stehen den frischgebackenen Bachelors und Master viele Karrierewege offen – vom Montagebereich über die Produktion bis zum Vertrieb wird den Bachelors und Master eine gute Praxistauglichkeit attestiert. Lediglich in der Forschung sind die meisten Personaler noch etwas reserviert gegenüber den neuen Abschlüssen. Unterschiede gibt es anfangs auch oft noch beim Thema Geld: Das Einstiegsgehalt für Bachelor-Absolventen ist häufig etwas niedriger. Doch nach drei bis fünf Berufsjahren nähern sich die Gehälter an: In 80 Prozent der befragten Unternehmen erreichen Bachelor-Absolventen dann das gleiche Gehalt wie Ingenieure mit Diplom.

Mehr zum Thema Bachelor und Master: Von wegen Ingenieure zweiter Klasse unter: http://www.iwkoeln.de/Portals/0/pdf/pm54_09iwd.pdf (nh)

zurück zur Übersicht: Ingenieur/Technik

Kommentare

Kommentar verfassen

RatgeberRecht

Mitarbeiter können Urlaub beim Wechsel in Teilzeit mitnehmen

Mitarbeiter können Urlaub beim Wechsel in Teilzeit mitnehmen

Hannover (dpa/tmn) - Wer in Vollzeit tätig war, hat beim Wechsel in Teilzeit Anspruch auf alle nicht genommenen Urlaubstage. Will der Arbeitgeber den bereits erworbenen Urlaubsanspruch kürzen, müssen Mitarbeiter das nicht hinnehmen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen (Az.: 2 Sa 125/14).Mehr...

Kündigung und Facebook-Auftritt: Rechte des Betriebsrats

Kündigung und Facebook-Auftritt: Rechte des Betriebsrats

Düsseldorf (dpa/tmn) - Betriebsräten kommt in der Regel eine wichtige Kontrollfunktion zu. Wird etwa ein Mitarbeiter gekündigt, muss er dazu angehört werden. Wenig mitzusprechen haben die Arbeitnehmervertreter jedoch beim Facebook-Auftritt einer Firma.Mehr...

Regelverstoß rechtfertigt nicht immer Kündigung

Regelverstoß rechtfertigt nicht immer Kündigung

Düsseldorf (dpa/tmn) - Verstößt ein Mitarbeiter gegen Arbeitsanweisungen, kann das eine fristlose Kündigung nach sich ziehen. Eine Bankangestellte wehrte sich jedoch erfolgreich gegen ihre Entlassung, obwohl sie Regeln missachtet hatte.Mehr...

Erfolgreich bewerben

Das äußere Erscheinungsbild prägt den ersten - oft entscheidenden - Eindruck bei einem Bewerbungsgespräch. Deshalb ist ein gepflegtes Auftreten sehr wichtig um den Job zu bekommen.

Beruf&KarriereAktuell

Pufferzeiten und Prioritäten: Zeitmanagement im Berfusalltag

Pufferzeiten und Prioritäten: Zeitmanagement im Berfusalltag

Berlin (dpa) - Endlich mal stressfrei durch den Arbeitstag? Wer sich seine Zeit schlecht einteilt, kann davon nur träumen. Doch das muss so nicht bleiben. Wie sich die eigene Planung verbessern lässt, erklärt Diplom-Psychologin Helen Hannerfeldt, die als Coach in Berlin arbeitet.Mehr...

Rückzug und zynische Kommentare deuten auf Burn-out hin

Rückzug und zynische Kommentare deuten auf Burn-out hin

Berlin (dpa/tmn) - Mitarbeiter gehen nicht mehr mit in die Pause und äußern sich häufig zynisch oder abfällig: Beobachten Kollegen oder Vorgesetzte dieses Verhalten bei anderen, sollten sie aufmerksam werden. Möglicherweise sind das die ersten Anzeichen für einen Burn-out, sagt Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Betriebs- und Werksärzte. Betroffene selbst bemerken die Überlastung häufig erst dann, wenn sie bereits sehr erschöpft sind und ihre Leistungen schlechter werden. Davor ist vor allem das Umfeld gefragt.Mehr...

Qual der Wahl: Den richtigen Ingenieurstudiengang finden

Qual der Wahl: Den richtigen Ingenieurstudiengang finden

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ingenieur ist nicht gleich Ingenieur. Wer sich für eine Zukunft in dem Bereich entscheidet, hat eine große Auswahl an Studiengängen. Die Spezialisierungen reichen von Robotik, Nachwachsende Rohstoffe, über Technikmanagement bis hin zu Computervisualistik. Doch welcher Schwerpunkt passt zu wem?Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.