Braucht der Christkindlmarkt einen anderen Standort?

Christkindlmarkt: Skepsis im Hauptausschuss

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Selbst die Kleinsten haben auf dem Christkindlmarkt fleißig mitgesungen. Singen sie im nächsten Jahr auf der Seebühne im Stadtpark?
  • schließen

Waldkraiburg - Ermöglicht der Stadtpark ein "super Ambiente" oder steht man "knöcheltief im Morast"? So kontrovers debattierte der Hauptausschuss die Standortfrage:

Der Waldkraiburger Christkindlmarkt 2014 ist vorbei, erst in einem Jahr werden in Waldkraiburg wieder die Buden aufgebaut - wo auch immer. Der Stadtrat hat also viel Zeit, sich über den idealen Standort für den Christkindlmarkt Gedanken zu machen. Diese Zeit wollen sich die Stadträte auch nehmen. Zwar diskutierten sie am Dienstagabend im Haupt- und Finanzausschuss das Für und Wider einer Verlegung, eine Entscheidung aber ist noch lange nicht gefallen. Anton Sterr, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Stadtrat, forderte eine sachliche Prüfung. "Und zu einer sachlichen Prüfung gehört eine saubere Planung", so Sterr.

Seitens der Stadt läuft bereits die Prüfung einer Verlegung des Christkindlmarkts vom Sartrouvilleplatz in den Stadtpark oder an den Stadtplatz. Wie Bürgermeister Robert Pötzsch im Haupt- und Finanzausschuss mitteilte, habe das Stadtmarketing auf dem abgelaufenen Christkindlmarkt eine Umfrage zur Standortfrage durchgeführt, Ergebnisse liegen allerdings noch nicht vor. Außerdem wurde ein Arbeitskreis eingerichtet, der bereits einmal getagt hat. Aktuell engagieren sich die Stadtwerke, die Stadtverwaltung sowie die Stadtratsfraktion in diesem Arbeitskreis. Nach Auskunft des Bürgermeisters ist ein weiteres Treffen für Januar geplant. "Die Standbetreiber bringen dann ihre Ideen ein", so Pötzsch.

Köhr warnt vor "Morast" im Stadtpark

Zu welchem Ergebnis der Arbeitskreis kommt, scheint angesichts der kontroversen Diskussion im Hauptausschuss völlig offen. Dr. Frieder Vielsack, Fraktionsvorsitzender der UWG, die den Antrag zur Machbarkeitsprüfung eingereicht hatte, hofft auf "mehr Ambiente" auf dem Waldkraiburger Christkindlmarkt. "Ich finde, wir haben einen super Christkindlmarkt mit einer tollen Atmosphäre", so Vielsack. Sollte es gelingen, dem auch noch ein "super Ambiente" hinzuzufügen, "haben wir alle gewonnen".

Dass es aber ausgerechnet im Stadtparkt so "super" sein soll, bezweifelte Eva Köhr (CSU). Die Stadträtin erinnerte an die Heiligabende im Stadtpark. Köhr erzählte, sie erinnere sich an einige Male, "wo wir knöcheltief im Morast gestanden sind". Die Stadträtin forderte, in der Debatte auch zu hinterfragen, wie man den Christkindlmarkt ganz allgemein attraktiver machen könne. Auch der Sartrouvilleplatz müsse geprüft werden, nicht nur der Stadtpark. Konkret regte Köhr an, den Christkindlmarkt nach Aschauer Vorbild mit Feuerstellen und kleinen Sitzgelegenheiten attraktiver zu machen. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Susanne Engelmann äußerte sich ähnlich und regte an, weiter am Christkindlmarkt zu arbeiten, auch wenn es zu keiner Verlegung kommt.

"Die Geschäftsinhaber sind größtenteils entsetzt"

Engelmann kritisierte, dass eine Verlegung des Christkindlmarkts in den Stadtpark den Geschäftsinhabern schaden könnte. "Die Geschäftsinhaber sind größtenteils entsetzt", so Engelmann. Diese fragten sich, wieso man noch mehr aus der Innenstadt abziehe. Eine Frage, die auch Engelmann umtreibt: "Die leere Mitte ist das, was mir noch ein bisschen aufstößt." Anton Sterr erinnerte daran, dass man den Sartrouvilleplatz extra hergerichtet hatte, um die Innenstadt zu beleben - und das für im Grunde zwei Ereignisse im Jahr: den Fasching und den Christkindlmarkt.

Zum dritten aktuell zur Diskussion stehenden Standort, dem Stadtplatz, gab es kaum Wortmeldungen. Nach Einschätzung Engelmanns ist dieser aber keine echte Alternative. "Dann können wir es gleich da (also am Sartrouvilleplatz, Anm. d. Red.) lassen", so die Fraktionsvorsitzende.

innsalzach24-Leser sind gespalten

Die innsalzach24-Leser sind gegenwärtig unentschieden. In einem (nicht repräsentativem) Voting, das seit Dienstag läuft, sprach sich jeweils knapp die Hälfte der Leser für den Sartrouvilleplatz beziehungsweise für den Stadtpark aus (Stand Mittwochvormittag). Für den Stadtplatz votierten lediglich knapp 8 Prozent der Leser. Leser housl kommentierte, er favorisiere ganz klar den Stadtpark. "Allein das Ambiente würde eine Belebung zur Folge haben. Ich war heuer auch nicht auf dem Sartrouvilleplatz, weil mich diese Betonlandschaft schlicht anödet." Registrator hingegen kommentierte, die Location sei egal. Er plädierte für einen Christkindlmarkt, der aus einem erlebnisorientierten und einem weihnachtlichen Teil besteht, damit möglichst viele Menschen angesprochen werden.

Sagen Sie uns weiterhin Ihre Meinung! Welcher Standort wäre für den Christkindlmarkt ideal? Machen Sie mit beim Voting und nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Artikel!

Für Smartphone-Nutzer: Hier geht's zum Voting

Die schönsten Bilder des Christkindlmarkts 2014:

CKM Waldkraiburg eröffnet

CKM Waldkraiburg am Samstag (1)

Christkindlmarkt in Waldkraiburg am Sonntag

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser