Ein täglich bezauberndes Ereignis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wie vor fünf Jahren in Straß: Bezaubernde Adventfenster werden im Thundorfer Kalenderium ab kommenden Samstag jeden Tag bis zum 24. Dezember neu präsentiert.

Thundorf - Ein Adventkalender der besonderen Art gibt es in Thundorf in der Gemeinde Ainring zu bestaunen: Festlich dekorierte Fenster an den Häusern als Advent-"Türchen". 

„Adventkalender in Thundorf" - so heißt das tägliche Ereignis, das ab kommenden Samstag, 1. Dezember, vom Mütterverein Thundorf/Straß während der Vorweihnachtszeit organisiert wird. Jeden Tag öffnet sich ein anderes, individuell gestaltetes Adventfenster.

Bemerkenswerte Idee zweier Frauen

Der ganze Ort freut sich jetzt schon auf die Resonanz. Insider wissen, wie der Ablauf vonstatten geht, denn vor fünf Jahren war exakt diese Aktion eine vielbeachtete Premiere in Straß, basierend auf einer hervorragenden Idee der Initiatorinnen Hedwig Fürmann und Eugenia Hasenöhrl. Der Anklang war seinerzeit überwältigend, so dass es beschlossene Sache war, diesen abendlichen Gang mit gewolltem Einblick in weihnachtlich geschmückte Fenster wieder einmal durchzuführen. Heuer ist es soweit: Der kleine Ort Thundorf rückt mit dieser bemerkenswerten dörflichen Gemeinschaftsaktion in den Mittelpunkt.

Konkret: Es geht darum, dass jeden Tag um 18 Uhr an einem Haus im Dorf ein geschmücktes Fenster eines Wohnhauses geöffnet wird. Pfarrer Hans-Hermann Holm-elin, die Hausbewohner und der Mütterverein Thundorf/Straß gestalten eine besinnliche Viertelstunde, ehe mit Spannung das verschlossene Fenster geöffnet wird. Der gemütliche Abschluss wird mit Glühwein und Kinderpunsch versüßt.

Familie Althammer startet

Am Samstag, 1. Dezember, geht's bei der Familie Hans und Christa Althammer los. Der Kalender wird mit den Flötenmusikanten der Familie feierlich eröffnet. Am Dienstag, 4. Dezember, dem Barbaratag, gestalten die Grundschüler an der Schule die Fensteröffnung. Tags drauf, am Mittwoch, 5. Dezember, wird mit Spannung erwartet, ob der Nikolaus vorbeischaut.

Der Kirchenchor Thundorf gestaltet vielstimmig am Sonntag, 9. Dezember, den Abend mit. Am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, ist die Musikkapelle Thundorf-Straß mit dabei. Die Instrumentalisten, die natürlich klangvoll und passend zum Anlass aufspielen, präsentieren an ihrem Musikheim ein schönes Fenster.

24 Tage lang Überraschungen

Krönender „Adventkalender-Abschluss" ist am Heiligen Abend, 24. Dezember, in der Pfarrkirche um 15 Uhr beim alljährlichen Rosenkranzgebet mit anschließendem Kripperlschau'n. Möglichst alle Besucher sollen Laternen mitbringen, für das Licht von Bethlehem.

Alle 24 Tage, auch nicht aufgezählte, sind begleitenswert und birgen so manche Überraschungen für jung und alt. Die bereits geöffneten Fenster werden täglich bis einschließlich 30. Dezember von Anbruch der Dunkelheit bis zirka 21 Uhr beleuchtet und laden zum winterlichen Abendbummel durch Thundorf ein.

Neue Heizung für die Kirche

Der Mütterverein Thundorf/Straß und alle, die an diesem „Adventkalender" aktiv mitwirken, freuen sich über viele Besucher aus nah und fern. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf wird für die Erneuerung der Heizung in der Thundorfer Kirche gespendet.

schl/bit

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser