Kuriose Szenen auf der A9 bei Neufahrn

Bei Kontrolle erst mal eine Halbe aufgemacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neufahrn - Ist der Ruf erst ruiniert... Das dachte sich wohl ein 45-Jähriger auf der A9. Mit der Bierflasche in der Hand in die Polizeikontrolle. Doch das war noch nicht alles:

Gestern gegen 15.20 Uhr kontrollierte eine Streife einen Kehleimer VW, der auf der A9 Richtung Nürnberg unterwegs war. Nach dem Anhalten stieg der 45-jährige Fahrer sofort aus, machte sich eine Bierflasche auf und setzte zum Trinken an. Die Beamten nahmen ihm die Flasche weg.

Auf die Frage nach dem Führerschein äußerte der Kehleimer, dass ihm bereits vor zwei Wochen der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt abgenommen worden ist. Ein Alkotest ergab 0,9 Promille. Außerdem fanden sich im Fahrzeug noch Fixerutensilien. Zudem gab der 45-jährige an noch Anabolika zu nehmen.

Die Fahrt war beendet und der Mann musste mit zur Blutentnahme. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Freising

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser