Hilfe! Wo habe ich mein Auto geparkt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kempten - Es war ein Frühlingstag Anfang März, als Rupert M. (80, Name geändert) mit seinem roten Ford Focus nach Kempten fuhr. Er hatte einen Haufen Einkäufe zu erledigen.

Er ahnte ja nicht, dass er sein Auto erst ein halbes Jahr später wieder sehen sollte! Denn als er wieder heimfahren wollte, wusste er beim besten Willen nicht mehr, wo er geparkt hatte. Erst jetzt ist sein Auto wieder aufgetaucht – mehr als sechs Monate später.

An welchem Parkplatz hatte Rupert M. sein zehn Jahre altes Auto nur abgestellt? Der Oberallgäuer konnte sich nicht mehr dran erinnern. Schließlich ging er zur Polizei, meldete den Wagen als vermisst. Die Polizei fuhr mit ihm im Polizeiauto sämtliche Parkplätze in Kempten ab. Vergeblich. War der alte Ford vielleicht geklaut worden? Halb Kempten half mit, das Auto zu finden. In der Lokalzeitung wurde das Kennzeichen veröffentlicht, Bus- und Taxifahrer, Rettungsdienste und sogar die örtlichen Politessen hielten die Augen offen.

Aber erst jetzt, über ein halbes Jahr später, kam die Überraschungs-Meldung: Ein Kemptener hat das Auto gefunden. Der Mitarbeiter der Fachhochschule hatte es am nicht öffentlichen Parkplatz der FH stehen sehen. „Ihm war aufgefallen, dass das Auto dort seit Wochen parkte und der TÜV abgelaufen war“, berichtet Polizeisprecher Markus Asbach. Der Mann ging zur Polizei, und die wusste sofort: Aha, da war also das Auto von Rupert M. die ganze Zeit. Offenbar hatte der Rentner wegen der Nähe zur Innenstadt an der FH geparkt. Doch der Parkplatz ist so versteckt, dass niemand dort suchte. Der 80-Jährige freut sich nun, dass sein Ford wieder da ist. Nur: Jetzt hat er zwei Autos! Er hatte seinen Wagen, nachdem er verschwunden war, abgemeldet, und sich einen neuen gekauft.

ast

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser