Nicht als lästig abtun: Small Talk kann Senioren helfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein kleines Gespräch hier und da kann wichtig sein. Foto: Jens Wolf

Nicht immer ist Schweigen Gold. Gerade für ältere Menschen kann eine Unterhaltung gut sein. Auch wenn es nicht um tiefgründige Themen geht.

Bonn (dpa/tmn) - Manchmal erscheinen einem Gespräche mit den Nachbarn über das Wetter, Fußball oder gemeinsame Bekannte einfach nur lästig. Meiden sollten Senioren diesen Small Talk aber keinesfalls.

"Das ist im Grunde eine Einflugschneise für existenzielle Themen etwa über eigene Notsituationen oder Hilfebedürftigkeit." Das erklärt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe. Gerade Nachbarn im gleichen Alter haben vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und können deshalb gute Tipps geben.

Meist beginnen Gespräche unverfänglich, etwa über das Wetter oder über aktuelle Geschehnisse. In der Regel folgt dem aber die Frage "Und wie geht es sonst?", erklärt Sowinski. Und das sei der Anknüpfungspunkt, um sich vom Nachbar etwa einen Tipp zu holen oder sich seinen Kummer von der Seele zu reden. "Wenn Nachbarn wissen, dass es ein Problem gibt, können sie einen Blick darauf werfen und helfen, wenn sie gebraucht werden."

Zurück zur Übersicht: Leben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser