Netzhit auf Facebook und Twitter

Steinmeier und seine Diplomaten wollten sich betrinken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berlin - Nach einem langen "Brexit-Tag" twitterte das Auswärtige Amt zum Feierabend, dass man sich nun betrinken wolle. Auch auf Facebook landete das Amt damit einen Hit. 

"Wir gehen jetzt in einen irischen Pub und betrinken uns. Ab morgen arbeiten wir dann wieder für ein besseres Europa. Versprochen", stand in der Kurznachricht auf Twitter, die rasend schnell ein Netzhit wurde und sich viral verbreitete. 

Hunderte teilten diese Meldung und kommentierten sie. "Sehr sympathisch", "Tweet des Tages" und "Guter Plan, sowohl als auch" waren unter anderem als Antworten zu lesen. Einige amüsierten sich über den Seitenhieb, dass es ausgerechnet in einen irischen Pub gehen sollte.

Andere Twitter-Nutzer stichelten, ob denn "wieder" überhaupt passt in Anbetracht der bisherigen Arbeit der Diplomaten. Aber egal, wo man politisch steht, es bleibt zu hoffen, dass die Beamten ihr Versprechen ernst nehmen! 

Auch auf Facebook wurde der Status am späteren Freitagabend gepostet. Schon nach einer Stunde wurde er über 1500-mal geteilt und Tausende drückten auf Gefällt mir.

Und Außenminister Steinmeier? 

Auf die Frage eines Facebook-Users, ob denn der Außenminister auch mit dabei sei im Pub, antwortete das Team von Frank-Walter Steinmeier sogar noch selbst im Kommentarbereich: Bei ihm gibt es Rotwein statt Bier! Die Antwort eines anderen Facebook-Nutzers zeigt, was für ein PR-Erfolg dem Amt gelungen ist: "Was ist hier los, man könnte ja meinen, dort arbeiten normale Menschen!" 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser