Schonungslos ehrlich

Clio-Besitzer will seinen "Schrotthaufen" auf eBay loswerden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Oberhausen - DAS ist die wohl ehrlichste eBay-Anzeige, die der Online-Marktplatz je gesehen hat! Der Besitzer eines Renault Clio macht keinen Hehl aus dem katastrophalen Zustand seines Fahrzeugs:

eBay ist der weltweit größte Online-Marktplatz. Hier wechseln jeden Tag tausende Gegenstände den Besitzer. Von Schuhen über Toaster bis hin zu Autos. Und eins haben die meisten Verkäufer gemein: Sie wollen den besten Preis für ihre Stücke ergattern. Also werden die Artikelbeschreibungen oftmals schonungslos geschönt. Der Nutzer "hanssolo85" hat darauf aber keine Lust und erzählt den Interessierten direkt, was sein Auto für ein "Schrotthaufen" ist. Dennoch will er es natürlich an den neuen Fahrer/ die neue Fahrerin bringen. Ehrlicher könnte eine Fahrzeugbeschreibung kaum sein:

Zum Verkauf: Dreggskarre

Unverblümt schreibt der in Oberhausen lebende Verkäufer: "Zum Verkauf steht: $DREGGSKARRE! Ein Renault Clio Bj. 2001. Der Schrotthaufen, oder das, was von ihm übrig ist, nachdem ich ihn drei Jahre geschunden, gefoltert, malträtiert, vollgequalmt, verlebt, verbraucht und misshandelt habe." 

Er listet direkt auf, was an dem Fahrzeug noch funktioniert. Ganze drei Dinge, eins davon: "Motor schnurrt, wie ein Kätzchen. (Wenn man von dem infernalischen Krach, durch den gelochten Auspuff, absieht)". Die Gurte lassen sich anscheinend auch noch problemlos umlegen. 

Brandlöcher und Weißbier-Sitz

Die Auflistung der negativen Eigenschaften des Clio zieht sich dann etwas in die Länge. Die Folgen der ausgeschlagenen Antriebsachse erklärt "hanssolo85" so: "Bei scharfen Kurven rattert es, wie eine 100 Jahre alte Straßenbahn."Im Innenraum des Renault scheint es auch nicht viel besser auszusehen: "Die Sitze sind völlig fertig und versifft. Und zwar alle. (Hinten hat ein Hund gelebt, vorne ein Sucht-Raucher. Der Beifahrersitz hat mal einen halben Liter Hefeweizen geschluckt. Der Fahrersitz hat mehrere Brandlöcher und einen großen Riss.)" Die Liste ließe sich noch ewig so weiterführen. Zu Erwähnen ist noch: "Zuweilen springt das Scheißefass nur mit gutem Zureden an."

Wer sich von der ehrlichen Anzeige noch nicht hat abschrecken lassen, kann sich "den rollenden Eimer Scheiße" gerne ansehen. Die Auktion läuft noch bis 20 Uhr und die Hälfte des Erlöses wird der Verkäufer für einen guten Zweck spenden. Derzeit (Stand: Donnerstag, 13.30 Uhr) liegt das Höchstgebot bei 412 Euro.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser