Brief aus dem Himmel 

Rührend: Junge (5) bekommt Antwort vom toten Opa

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ersfeld/Rheinland-Pfalz - Der kleine Phil kam über den Tod seines Opas nicht hinweg. Daher ließ er einen Luftballon steigen und erhielt eine rührende Antwort. 

Der fünfjährige Phil aus Ersfeld in Rheinland-Pfalz kam nicht über den Tod seines Opas hinweg. Aus diesem Grund ließ er zusammen mit seiner Großmutter, am Tag seiner Einschulung, einen Heliumluftballon mit einer Nachricht steigen. Wie die „Rheinische Post" berichtet, fragte Phil in dem Brief, wie es seinem Opa im Himmel denn eigentlich geht und dass er hofft, dass alle nett zu ihm sind.

Post aus dem Himmel

Wie man weiß, können Verstorbene leider keine Briefe mehr beantworten, aber nicht so in Phils Fall. Wenige Tage nachdem der Junge den Ballon steigen ließ, erhielt er Post von seinem Opa! Seine Mutter, Manuela T., traute ihren Augen kaum, als sie ein Paket, adressiert an ihren fünfjährigen Sohn, in Empfang nahm. 

Auf dem Paket stand kein Absender, jedoch war es mit einem Teddybär und einem Brief befüllt. „Lieber Phil, dein Luftballon ist so hoch geflogen, bis zu mir in den Himmel“, hieß es in der Nachricht. Es gehe ihm gut, schrieb „Opa“, und dass Phil nicht mehr traurig sein soll. Woher das Paket stammt, ist unbekannt, lediglich der Poststempel verrät, dass der "Opa" wohl aus Nordrhein-Westfalen stammen muss. 

Als der kleine Junge den Brief von seiner Mutter vorgelesen bekam, brach er in Freudentränen aus. Von dem Tod seines Großvaters redet der Junge nun nicht mehr, stattdessen nimmt er den Teddybär nun überall mit hin, sagte Manuela. 

Die ganze Geschichte wurde bekannt, als die Mutter den Brief auf Facebook teilte, um sich bei dem unbekannten "Leihopa" zu bedanken. Vielleicht meldet sich die Person bei dem kleinen Jungen. 

jg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser