Damit hatte ein Dieb nicht gerechnet

Schwedische Polizistin führt Verhaftung im Bikini durch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Stockholm - Damit hatte ein Dieb nicht gerechnet. Zwei sich sonnende Frauen, die er beklaute, stellten sich als Polizistinnen heraus. Die auch gleich die Verhaftung im Bikini durchführten.

Wie AOL-News berichtet, war Polizistin Mikaela Kellner gerade außer Dienst und nahm gemeinsam mit einer Freundin ein Sonnenbad in einem Park in Stockholm. Dabei näherte sich ihnen ein Mann, der behauptete eine Obdachlosenzeitung zu verkaufen. Doch als er sich wieder aus ihrer Nähe entfernte, wirkte er auf Kellner verdächtig.  

Wie sich herausstellte, war ihr Verdacht berechtigt, der Mann hatte das Handy ihrer Freundin geklaut. Die überaus sportliche Polizistin legte einen rasanten Sprint über 15 Meter hin, warf den Mann zu Boden und hielt ihn fest, bis uniformierte Kollegen eintrafen. Sie selbst war die ganze Zeit über mit einem Bikini bekleidet. Für sie selbst keine große Sache: "Ich hätte die Verhaftung zur Not auch nackt durchgeführt."

Ein Foto der Aktion macht derzeit auf Instagram die Runde und wurde bereits vielfach geteilt.

hs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser