http://www.facebook.com/chiemgau24button_countfalse180like

München/Rosenheim: Verein "Rettet den Chiemsee" reicht Petition im Landtag ein.

    • aHR0cDovL3d3dy5jaGllbWdhdTI0LmRlL25ld3MvYmF5ZXJuL211ZW5jaGVuLXJvc2VuaGVpbS12ZXJlaW4tcmV0dGV0LWNoaWVtc2VlLXJlaWNodC1wZXRpdGlvbi1sYW5kdGFnLWVpbi1yb3NlbmhlaW0yNC0yMzEyMzk5Lmh0bWw=2312399A8-Petition: Langsamer gleich leiser?0true
    • 10.05.12
    • Bayern
    • 5
    • Drucken
    • T+T-

A8-Petition: Langsamer gleich leiser?

    • recommendbutton_count100
    • 0

München/Rosenheim - Lärm und Gefahr auf der A8 zwischen Rosenheim und Salzburg: Eine Petition will jetzt die Geschwindigkeitsbremse ansetzen und ist bereits im Landtag.

© dpa

Ab Rosenheim soll es nach der Petition des Vereins "Rettet den Chiemsee" deutlich langsamer zugehen.

Der Verein „Rettet den Chiemsee“ hat jetzt eine Petition im Bayerischen Landtag eingereicht. In dieser wird eine sofortige Geschwindigkeitsbeschränkung auf der A8 zwischen Rosenheim und der Landesgrenze zu Salzburg gefordert. Dies würde unverzüglich das Lärmproblem und das Gefahrenpotential auf der zum Teil nur zweispurigen Autobahn ohne Standstreifen lösen.

Vorsitzende Helge Holzer vom Verein "Rettet den Chiemsee"

oton

Auf den Ausbau müsse man nicht warten um die Situation zu verbessern, so die Vorsitzende Helge Holzer. Geschwindigkeitsbeschränkungen würden so gut wie nichts kosten und sofort Wirkung zeigen. Am Mittwoch, 9. März, stand die Petition auf der Tagesordnung im Landtag, sie wurde aber nicht behandelt und in den Juni verschoben.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Mayer Josef11.05.2012, 07:52
(0)(0)

Das zeigt mal wieder wie realitaetsfern manche Leute durchs Leben gehen! Im genannten Abschnitt ist so gut wie ueberall ein inteligentes Verkehrsleitsystem eingerichtet welches zu Stosszeiten sowieso die Geschwindigkeit "bremst"! Wie kann man dann mit einer dauerhafen Geschwindigkeitsbegrenzung das Gefahrenpotential senken? Eine Geschwindigkeitsbegrenzung reduziert nicht das Verkehrsaufkommen. Ein vollwertiger Ausbau auf drei Fahrspuren + Standstreifen fuer jede Seite ist ein absolutes muss!

Maderjohann11.05.2012, 06:08
(0)(0)

Schaffen wir die Autos wieder ab und gehen auf Pferdekutschen über.
Wenn man drei bis viermal die Woche nach München muss reicht einen es wirklich wieviel Geschwindigkeisbegrenzungen man hat,
Alleine durch die Baustellen ist man schon generft genug mir würde es schon reichen wenn diese ewigen begrenzer mal ein Jahr diese strecke fahren müsten.
Dann würden Sie vieleicht eien andere Brille sehen.

normal Fahrer10.05.2012, 21:29
(2)(0)

Scheiß Petition, wer bezahlt eigentlich solche Falschparker. Keine Ahnung, aber davon sehr viel!

Alle Kommentare anzeigen

LIVE:Top-Artikel unserer User

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte Chiemgau24TraunreutEngelsbergSchnaitseeTrostbergInzellRuhpoldingReit im WinklTraunreutBad EndorfAschauWagingPrienSeeonChiemingTraunsteinGrassauBGLand24.derosenheim24.deinnsalzach24.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.