CDU beschließt "Mainzer Erklärung"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kanzlerin Angela Merkel (Archivfoto)

Mainz - Die CDU will sich bei den Landtagswahlkämpfen in diesem Jahr auf die Wirtschaftspolitik konzentrieren.

Unter der Leitung von Parteichefin, Kanzlerin Angela Merkel, verabschiedete der Vorstand bei seiner Klausur am Samstag in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz nach Angaben von Teilnehmern einstimmig eine “Mainzer Erklärung“.

Darin geht es hauptsächlich um den Erhalt und Ausbau des Industriestandorts Deutschland. Ferner richtet die CDU-Führung ihr Augenmerk verstärkt auf den Schutz von Ehe und Familie und den demografischen Wandel. Die alternde Gesellschaft wird nach Ansicht der CDU eines der wichtigsten und schwierigsten Zukunftsthemen sein.

Frauenpower: Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Frauenpower: Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Unionsfraktionschef Volker Kauder sagte der Deutschen Presse- Agentur: “Ich freue mich, dass einige konservative Themen wieder stärker in den Vordergrund gerückt sind.“ Er machte sich weiter für Koalitionen mit der FDP stark. Die Grünen stellten sich gegen Modernisierung und die SPD könne kein Partner sein, weil sie sich nicht stark genug von der Linken distanziere.

Kauder sagte, für die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 27. März sehe er “alle Chancen“ zur Fortsetzung der schwarz-gelben Regierung. “Wir sind in Baden-Württemberg wertkonservativ. Wir haben eine Braut, da schauen wir nicht nach anderen Mädchen.“ Die FDP werde “hundertprozentig“ wieder dem Landtag angehören.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser