Gauweiler geht auf Hasselfeldt und Aigner los

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Peter Gauweiler.

München - Schroffe Töne in der CSU: Der Bundestagsabgeordnete Peter Gauweiler hat seine Parteifreunde Gerda Hasselfeldt und Ilse Aigner für ihre Haltung in der Euro-Rettungsfrage attackiert.

In einem Beitrag für den Münchner Merkur (Donnerstag-Ausgabe) kritisiert Gauweiler, dass sowohl CSU-Landesgruppenschefin Hasselfeldt als auch Verbraucherministerin Aigner das Programm der Ankäufe von Staatsanleihen als "im Mandat der EZB" verteidigt hätten. "Gut", so Gauweiler, "dass viele CSU-Wähler dies nicht realisiert haben".

Demgegenüber habe die CSU in aktuellen Umfragen nämlich gerade wegen ihrer kritischen Haltung zu EZB und Euro-Rettungsschirmen gepunktet. "Das Thema hat ihr Schub gegeben. Sie verdankt dies aktuell dem Bayerischen Finanzminister, dem CSU-Generalsekretär und – bundesweit – in aller Bescheidenheit mir."

Alexander Weber

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser