Seehofer will Pkw-Maut möglichst schnell

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Horst Seehofer

Hamburg/München - CSU-Chef Horst Seehofer will trotz des Vetos von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) noch in dieser Legislaturperiode eine Pkw-Maut in Deutschland einführen.

Lesen Sie auch:

Bald 365 Euro Pkw-Maut pro Jahr?

“Ich werde das Thema Maut mit Nachdruck auf die Tagesordnung setzen, sobald im Sommer das neue Energiekonzept der Regierung steht“, sagte der bayerische Ministerpräsident dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. Als Größenordnung nannte er 100 Euro pro Jahr. “Ich will auch ausländische Autofahrer, die unsere Straßen benutzen, an den Lasten beteiligen. Wenn ich von Bayern nach Salzburg fahre, muss ich bei den Österreichern auch eine Vignette kaufen, obwohl das nur ein Katzensprung ist.“ Merkel lehnt die Einführung einer Pkw-Maut in dieser Wahlperiode kategorisch ab. Seehofer dazu: “Schaun wir mal.“

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser