Die MS Europa 2 sticht 2013 in See

Das neue Luxusschiff "MS Europa 2"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
MS Europa 2
+
 „MS Europa 2“: DAs Kreuzfahrtschiff setzt neue Maßstäbe. Das Schiff verfügt über elf Decks und jede Suite ist mit einer eigenen Veranda ausgestattet.

Eine Reederei hat eigentlich immer nur ein Flaggschiff - Hapag-Lloyd Kreuzfahrten wird da ab 2013 eine Ausnahme sein: Die „MS Europa“ bekommt 2013 ein Schwesterschiff.

Mit der „MS Europa 2“ will das Hamburger Unternehmen ein zweites Schiff an der Spitze für sich fahren lassen. „Die 'MS Europa' und die 'MS Europa 2' werden zwei Flaggschiffe auf Augenhöhe sein“, kündigte der Sprecher der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Sebastian Ahrens, am Montag in Hamburg bei der Vorstellung des ersten Kataloges des Neubaus an.

Fünf Sterne: Bis zu 99 Quadratmeter groß sind die Kabinen auf der "MS Europa 2"

Seit dem 1. September 2011 wird die „MS Europa 2“ auf der Werft STX Europe im französischen Saint Nazaire gebaut. Am 7. Februar dieses Jahres war Kiellegung, ab Juli soll das Trockendock verlassen werden und der Innenausbau beginnen. 11 Decks hoch wird der Neubau, gut 225 Meter lang und fast 27 Meter breit.

Getauft werden soll das Luxusschiff für 516 Passagiere und 370 Crewmitglieder im Frühjahr 2013, der Ort steht laut Ahrens noch nicht fest. Aber: Die Jungfernfahrt wird vom 11. bis 25. Mai von Hamburg nach Lissabon führen.

Mehr Freiraum: Statt den üblichen festen Tischzeiten soll es auf der "MS Europa 2" flexibel zugehen. Die Passagiere können zwischen acht Restaurants wählen

Bei der Routenplanung will sich Hapag-Lloyd nach den Bedürfnissen von Berufstätigen und Familien richten. „Die 'Europa 2'-Kunden sind anspruchsvoll, kosmopolitisch und beruflich stark eingebunden“, skizziert Ahrens die Zielklientel für das neue Schiff. Entsprechend sollen mit im Mittelmeer 7 Tagen Länge und auf Fernreisen 12 Tagen zumeist eher kurze Etappen gefahren werden, die aber kombinierbar sind, ohne das Häfen doppelt angelaufen werden.

In der ersten Saison zwischen Mai 2013 und April 2014 werden 26 Routen zu 123 Häfen angeboten. Im Frühjahr und Sommer geht es ins westliche Mittelmeer. Im Herbst ist das Fahrgebiet das östliche Mittelmeer, im Winter das Arabische Meer und Südostasien.

Ein großer Unterschied zwischen den beiden vermeintlich ähnlichen Schiffen wird der Verzicht auf einige Kreuzfahrttraditionen auf der „MS Europa 2“ sein. Während es auf der „MS Europa“ weiterhin eher klassisch elegant zugeht mit formellen Abenden in Abendkleid und Smoking sowie dem Captains Dinner am Ende der Reise, ist der Dresscode auf dem neuen Schiff „modern und leger“.

Göttin und Fantasie: Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2012

Göttin und Fantasie: Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2012

Das Schwesterschiff der mit Fünf-Sternen-Plus topbenoteten „MS Europa“ soll lifestyle-orientiert sein. Die kleinste der 251 Suiten ist 28 Quadratmeter groß, die größte 99 Quadratmeter. Die Suiten gibt es in sieben Kategorien, alle haben eine Veranda.

Für Familien sind sieben besonders geschnittene Appartements mit je 20 Quadratmeter großen getrennten Bereichen für Eltern und Kinder geplant. Die Räume werden mit Zwischentüren verbunden und haben einen gemeinsamen 14 Quadratmeter großen Balkon. Wer mit kleinen Kindern anreist, soll von einem weiteren neuen Angebot profitieren: Im „Knopf-Club“ stehen Baby-Betten, Wickeltische und eine Kuscheltierlounge. „Stellen Sie sich eine Kita de luxe vor“, so Ahrens augenzwinkernd.

Wichtig auf einem Kreuzfahrtschiff sind die Mahlzeiten - das ist auf der „MS Europa 2“ nicht anders. Aber statt den üblichen festen Tischzeiten soll es flexible geben - und der Gast ist auch nicht mehr die gesamte Reise über an fremde Tischnachbarn gebunden. „Es wird keine feste Tischordnung geben und viele Zweiertische.“ Diese stehen in acht Restaurants.

Von Hilke Segbers, dpa

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser