Tag der Ausbildung 2016

AlzChem informiert rund um das Thema Ausbildung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Trostberg - Zahlreiche Besucher lockte der diesjährige Tag der Ausbildung am vergangenen Samstag in den CHEMIEPARK TROSTBERG. Das Program war sehr vielfältig.

Technik-Stationen, eine bunte Versuchswelt im Labor, Selfie-Box Gewinnspiel, Bewerbertraining und vieles mehr: das Programm, das AlzChem dem potentiellen Nachwuchs im Rahmen des „Tag der Ausbildung“ bat, war so umfang- wie abwechslungsreich.

Ausbilder und Auszubildende zeigten die Ausbildungsstätten, informierten über die verschiedenen Berufe und über ihren Alltag während der Ausbildung. „Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Ausbildung“, sagte Ausbildungsleiter der AlzChem AG Manfred Hochreiter. Für die ebenfalls am Standort ansässige Krankenkasse VIACTIV informierte Regionalleiter Martin Lochner über die Ausbildung und  bereicherte den Tag mit einem Bewerbertraining.

„In der Ausbildung liegt unsere Zukunft. Und wir sind uns der Verantwortung für den Nachwuchs, unser Unternehmen und unsere Region sehr wohl bewusst. Wir wollen daher auch mit dem Tag der Ausbildung, die Begeisterung für die Chemie fördern und sie für unser Unternehmen gewinnen“, so Andres Niedermaier, Vorstand der AlzChem AG.

Sieben Berufe kann man im Chemiepark erlernen: Chemielaborant/-in, Chemikant/-in, IT-Systemelektroniker/-in, Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Industriemechaniker/-in, Kaufmann/-frau für Büromanagement oder Industriekaufmann/-frau.

Im September werden 42 Jungen und Mädchen ihre Ausbildung im Chemiepark starten. Für den Ausbildungsstart 2017 sind ab sofort Bewerbungen möglich. Bis 30. September nimmt AlzChem Online-Bewerbungen wie auch schriftliche Bewerbung an.

Mehr zur Ausbildung unter www.alzchem.de/de/karriere/ausbildung.

Pressemitteilung AlzChem

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion