Girls' Day bei Regnauer

18 Mädchen schnupperten ins Bauhandwerk

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Seebruck - Einen gesamten Schultag durften 18 Mädchen beim neunten "Girls' Day" Einblick in die Regnauer Unternehmensgruppe in Seebruck nehmen.

Lernen fürs Leben: Einen kompletten Unterrichtstag öffnete die Regnauer Unternehmensgruppe ihr Werk für den weiblichen Nachwuchs, um den Besucherinnen technische und handwerkliche Berufe näher zu bringen. Dabei verwandelte sich die Produktionshalle, in der moderne Fertighäuser für Wohn- und Gewerbezwecke entstehen, in ein Klassenzimmer, in dem Bauzeichner, Zimmerer, Schreiner und Maler den Mädchen ihren Berufsalltag in Theorie und Praxis vorführten.

Alle Teilnehmerinnen durften mit der Bauzeichnerin zeichnen, mit dem Zimmerer zusammen sägen und bohren, beim Schreiner schleifen und schrauben und gemeinsam mit dem Maler den Pinsel schwingen. So erlebten sie den Nachhaltigkeitsgedanken, der jeden Holzbau aus der Werkstatt von Regnauer prägt, hautnah mit.

Girls' Day bei Regnauer in Seebruck

Vogelhäuschen zum Mitnehmen

Jedes Mädchen baute während des "Girls' Day" ein Vogelhäuschen, das es anschließend mit nach Hause nehmen durfte. In Gesprächen mit Auszubildenden und Ausbildungsmeistern spürten die Gäste zudem Fragen zu den angeblichen Männerberufen nach. Dass sie das längst nicht mehr sind, zeigt nicht nur die hohe Zahl weiblicher Mitarbeiter bei Regnauer, sondern auch das riesige Interesse der Jugendlichen am "Girls' Day" des Betriebs. Jährlich bildet Regnauer zehn bis zwölf Auszubildende in fünf Berufen aus.

Pressemitteilung Regnauer

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion