Azubi-Offensive

Meine Ausbildung bei Rosenberger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Richard Schunk absolviert derzeit eine Ausbildung zum Oberflächenbeschichter bei der Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG.

Fridolfing - Eine Ausbildung bei Rosenberger - wie ist das so? Richard Schunk schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Auszubildender zum Oberflächenbeschichter.

Vorname

Richard

Nachname

Schunk

Firma

Rosenberger HFT GmbH & Co.KG

Straße

Hauptstraße1

PLZ

83413

Ort

Fridolfing

Firmen-Telefon

08684180

E-Mail

info@rosenberger.de

Ausbildung zur/zum

Oberflächenbeschichter

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Qualifizierender Hauptschulabschluss

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung im Betrieb vermittelt praktisches Know-how an den Galvanisieranlagen sowie den Einstieg in die Laboranalytik. Außerdem wird gelernt, wie man Abwässer aufbereitet, sprich von Fremdstoffen befreit. Im Laufe der Ausbildung bleibt man etwa 4 Monate an einer Station, um sich in Ruhe dem Lernprozess zu widmen. Unterbrochen werden diese Perioden von dem schulischen Blockunterricht in Nürnberg.

Wo befindet sich die Schule?

Berufschule B2 in Nürnberg

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Die Hauptaufgabe ist das Lernen, dazu halten unsere Ausbilder theoretischen Unterricht ab, helfen mir bei meinem Berichtsheft und bei bevorstehenden Schulaufgaben. An den Anlagen muss ich im Laufe einer Station immer mehr Verantwortung übernehmen. Geleitet von Fachpersonal schaffe ich es so, die Anlagen selbständig zu bedienen, die Galvanisierbäder im Labor zu analysieren und Prozesse zielgerichtet zu verstehen, damit ich optimal für das Arbeiten als Fachkraft gerüstet bin.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Nach der Bewerbung wird man zu einem zweitägigen Praktikum eingeladen, auf welches ein Einstellungstest sowie ein Vorstellungsgespräch folgen.

Wie hoch ist der Verdienst?

1. Ausbildungsjahr: 946 Euro, 2.Ausbildungsjahr: 996 Euro, 3.Ausbildungsjahr:1061 Euro

Anzahl Azubi-Stellen

3

Mitbewerber pro Jahr?

ca. 10 Bewerber

Übernahmechancen?

Es bestehen sehr gute Übernahmechancen, da ein Fachkräftemangel vorliegt.

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Meisterbrief, Techniker-Werdegang, Technisches Studium

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?

Ich kenne die Firma schon lange als sehr gut aufgestellte Firma

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

40 km

Wie kommst Du in die Arbeit?

Ich fahre mit meinem Auto

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Die Firma ist international tätig und wächst stetig weiter. Außerdem gibt es hier gute Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Ein Azubi wird geschätzt und man merkt, dass viel Wert auf zukünftige Fachkräfte gesetzt wird. Hauptaufgabe ist das Lernen in einem kollegialen Klima.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

JAV (Jugend/Auszubildenden-Vertretung), Sportturniere, Lehrwerkstätten, Azubi-Lernräume mit Computern, Fitness-Raum, Unterricht mit den Ausbildern, Zeit zum Lernen und Berichtsheft schreiben

Fazit:

In dem Beruf habe ich viel über Handwerk, Umgang mit Chemie und sorgfältige Arbeit gelernt. Ich wurde von Tag 1 an in ein freundliches, kollegiales Arbeitsklima aufgenommen, bei dem es mir möglich war, in die Arbeitswelt zu schnuppern. Ich bin im Moment im 3. Jahr dabei und schließe meine Ausbildung im Sommer 2016 ab. Die Praxis der Ausbildung habe ich soweit abgeschlossen und mir wird jetzt Freiraum zum lernen gegeben, da im Mai die theoretische Prüfung bevorsteht. Die Art, wie man die Ausbildung bei Rosenberger gestaltet, bestärkt mich in dem Wissen die richtige Branche gewählt zu haben. Die Materie wurde mir so attraktiv gezeigt und mit so viel Spaß beigebracht, dass ich nach diesem Sommer mein Wissen in einer Weiterbildungsmöglichkeit festigen möchte.

Mehr Infos zur Ausbildung bei Rosenberger gibt es hier!

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion