Obing schlägt Rimsting verdient

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vom TSV Rimsting ging am vergangenen Wochenende einfach zu wenig Gefahr aus und so kassierten sie in Obing eine verdiente 3:2-Niederlage. Die Kopfballverlängerung von Gerald Dobler nahm Mario Hüttinger dankend an, umkurvte noch schnell den Schlussmann Daniel Rutkowski und netzte so bereits nach neun Spielminuten zum 1:0-Führungstreffer ein. Im Anschluss wirkte Rimsting zwar wacher und spielte sich im Laufe der Partie ein, strahlte aber nach vorne wenig Gefahr aus. Obing baute nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel die Führung auf 2:0 aus. Diesmal vollendete Bernd Baumann nach Zuspiel seines Teamkollegen Maximilian Stübl (47. Minute). Die Hausherren verlegten ihr Spiel nun zunehmend nach hinten und wurden daher nur noch durch Konter gefährlich. In der 71. Minute kam der Ball über Hüttinger per Steilpass zu Dobler, der die Kugel aus kurzer Distanz unhaltbar unter die Latte knallte - 3:0. Der Gegentreffer entstand durch unkonsequentes Verteidigen im Strafraum der Platzherren, in der sich Richard Reithmeier das Leder schnappt und auf 3:1 verkürzte. Den zweiten Treffer von Rimsting erzielte Michael Gallinger per Eigentor. Er fälschte eine Flanke im Abwehrversuch unhaltbar ab und ließ somit Keeper Christoph Ober keine Chance - 3:2. Obing darf sich über drei verdiente Punkte gegen die einfach zu harmlosen TSVler freuen.

(sre/stü)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare