Samerberg gewinnt in Flintsbach!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

ASV Flintsbach - WSV Samerberg 1 : 2 ( 0:1 )   Aufstellung: ASV Flintsbach  Dietzsch - Obermair M., Lagler, Attenberger, Nickl M., Krapfl M., Reger, Krapfl R., Astner, Prexl, Mamok Bank: Unker( Tw ), Trattner, Geiger, Gschwendtner   Trainer: Heinz Köstler   Aufstellung: WSV Samerberg Langner - Weyerer, Wiesholzer T., Hofstetter,  Ricke, Wiesholzer A., Auer, Helm, Stadler, Schober, Stelzer Bank: Estermann, Wiesboeck, Osterhammer   Trainer: Christian Helmel   Zuschauer: 100   Tore: 0:1 (27.) Stefan Ricke verwandelt einen von Flintsbachs Attenberger verursachten Foulelfmeter sicher. 1:1 (59.) Patrick Attenberger überwindet Langner per Direktabnahme aus 10 Metern. 1:2 (75.) Lorenz Auer köpft nach einer Ecke aus fünf Metern ein.   Besonderheiten: Gelb-Rot für Marinus Krapfl (78.)   In einer äußerst schwachen Partie zweier abstiegsbedrohter Mannschaften ging der WSV Samerberg als Sieger vom Platz und sicherte sich drei wertvolle Punkte im Abstiegskampf. In einem Spiel, das vor ordentlicher Zuschauerkulisse mehr Krampf und Kampf als gelungene Aktionen auf beiden Seiten zeigte, waren Torchancen Mangelware. So benötigte der WSV Samerberg einen nicht unumstrittenen Foulelfmeter um mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach ca. 50 Minuten übernahmen die Hausherren für kurze Zeit das Kommando auf dem Platz und glichen durch Patrick Attenberger nach schönen Zuspiel von Andreas Lagler aus. In den darauffolgenden 10 Minuten versäumte es Flintsbachs Thomas Astner gleich zweimal die Heimmannschaft aus bester Position in Führung zu bringen. In der 75. Minute benötigte es erneut eine Standardsituation um den Endstand zum 1:2 herzustellen. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare