TSV Soyen - TSV 1932 Aßling 2:0

Außer Spesen nichts gewesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Soyen - Der TSV Assling kann auch das 6. Spiel in Folge nicht gewinnen und rutscht in der Tabelle weiter ab. Zwischenzeitlich hatte der Regen aufgehört, doch pünktlich zum Abpfiff setzt der Regen wieder ein. Das passt zum Gemütszustand der Asslinger nach dem Schlusspfiff.

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

Der TSV Soyen konnte ein ausgeglichenes Spiel mit 2:0 für sich entscheiden und damit am TSV Assling tabellarisch vorbeiziehen. Die ersten 20 Minuten verlaufen dem Tabellenstand beider Mannschaften entsprechend ohne nennenswerte Torchance. Soyen nutzt die erste Gelegenheit zum 1:0. In der 33. Minute prophezeite Lechleiter das 1:0 und so kam es auch als Keeper Grabl den flach getretenen Freitstoss zur Seite abwehren kann, aber Joof schaltet schnell und schiebt aus kurzen spitzen Winkel zum 1:0 ein. Der Treffer rüttelte die Asslinger wach und gaben aufeinmal Gas. Mertl kommt in der 37. Minute zu einer Möglichkeit als er am Torhüter vorbei ist, aber dann nicht zielstrebig den Abschluss sucht sondern nochmal versucht querzulegen.

In der 2. Hälfte dann Assling mit mehr Ballbesitz. Ein Druckphase von der 46. Minute an des TSV Assling brachte jedoch nur eine 100% Ausgleichschance. Hainthalter tankt sich über rechts durch und bringt die Flanke punktgenau auf den Kopf von Mertl (67 Minute), aber sein Kopfball aus 3 Metern landet nur an der Latte, von wo aus der Ball dann über das Tor geht. Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in die Soyener Hälfte, die mit kontern versuchten das 2:0 nach zu legen. Diesen gefallen taten Ihnen dann die Asslinger selbst. Der eingewechselte Schlesak missglückt ein Rückpass zum Keeper Grabl. Grabl kann den heraneilenten Stürmer nur noch von den Beinen holen und sieht für den berechtigten Elfmeterpfiff die Gelbe Karte. Baumgartner nimmt das Geschenk dankend an und verwandelt den Elfemter in der 87. Minute zum 2:0.

Soyen konnte somit seinen ersten Heimsieg in der Saison 16/17 holen und ist somit weiter im Aufwärtstrend. Für Assling bedeutet es erstmal wieder sich zu sammeln und in den kommenden Spielen wieder auf Touren zu kommen um die nötigen Punkte zu holen. Nach einem sehr guten Saisonstart hat der TSV etwas an Form verloren und muss in den nächsten Spielen Punkte holen um nicht auf einen Abstiegsplatz zu geraden.

Pressemeldung TSV Aßling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare