Soyen weiter im Höhenflug

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Haags Aktivcoach Dzenel Hodzic läuft Soyens Andreas Baumgartner davon

Der TSV Soyen bleibt das Überraschungsteam der A-Klasse 3. Vergangene Saison fast abgestiegen, ist die Elf von Trainer Markus Göschl in dieser Spielzeit kaum wiederzuerkennen. Auch im Spitzenspiel bei Tabellenführer Haag holten die Gäste einen verdienten Punkt. Nach sechs Minuten wurde Probst im 16er gelegt und Tobias Proksch verwandelte den fälligen Elfer souverän. Haag ließ sich davon nicht beirren und glich kurz darauf aus. Soyen bekam den Ball nicht weg, Dzenel Hodzic schaltete am schnellsten und ließ Gäste-Keeper Markus Stangl mit einem verdeckten Schuss keine Abwehrchance. Keine 60 Sekunden später hatte Hodzic gar das 2:1 auf dem Schlappen, traf nach Hereingabe von Ömer Pala jedoch nur den Querbalken. Nachdem Probst erneut im Haager Strafraum regelwidrig gestoppt worden war, schnappte sich der Gefoulte diesmal selbst das Leder und vollstreckte ebenfalls sicher vom Punkt. In der Folge hatten die Hausherren mehr vom Spiel, sahen sich aber einer kompakt agierenden Soyener Defensive entgegen, sodass Torchancen Seltenheitswert besaßen. Lediglich in der 33. Minute wurde es brenzlig. Igor Brkovic stieg zum Kopfball hoch, aber Stangl wehrte mit einer Glanzparade ab. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Haag den Druck und kam zum Ausgleich. Hodzic bediente Pala, der über rechts in den Strafraum eindrang und Übersicht behielt. Sein Pass in den Rücken der Abwehr fand Isuf Shabani und der Haager Stürmer glich mit einem Schuss gegen die Laufrichtung des Keepers aus. Soyen spielte fortan etwas offensiver, sodass sich der Hodzic-Elf mehr Räume boten. Die beste Chance vergab Philip Sutlieff, der eine Rechtsflanke von Pala aus kurzer Distanz vorbeiköpfte. Am Ende steht ein leistungsgerechtes Remis. (nag/csl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare